0:2-Niederlage gegen Regionalliga-Aufsteiger – Viktoria verabschiedet sich aus der LOTTO Hessenliga​

Mit einer 0:2-Niederlage am letzten Spieltag der Saison 16/17 verabschiedet sich der FC Viktoria aus dem Hessischen Fußball-Oberhaus.

Dabei machte es das Team von Jochen Dewitz den Gästen und Aufstiegsaspiranten sehr schwer ihr Spiel aufzuziehen und agierte aus einer defensiven Grundordnung heraus. Auch die größte Chance in der ersten Halbzeit ging auf das Konto von Blauweiß als Nils Wolf nach Doppelpassspiel mit Stanko Pavlovic knapp vergab.

Auch in der zweiten Hälfte fand die Eintracht keine Lösung den Orwischer Abwehrriegel zu knacken.
Bis zu 73. Spielminute dauerte es bis der Gast in Führung ging. Einen Einwurf von Julian Purcell passte Oliver Schumacher mit zu wenig Kraft auf Viktoria-Schlussmann Jonas Röder. Williams sprintete dazwischen und schob ein.
Das 0:2 durch Solak fiel nach einem langen Freistoß und anschließender Kopfballstaffette, bei der die Viktoria-Hintermannschaft den Ball nicht entscheidend klären konnte (76.).

„Wir haben heute wieder dagegengehalten und gekämpft und wollten es unseren Fans, Freunden und Mitgliedern noch einmal beweisen und dem einen oder anderen Spieler noch einmal einen schönen Abschied bereiten. Danach haben wir unseren Saisonabschluss und den Abschied beider Teams aus der Hessenliga gefeiert“, so das Fazit von Jochen Dewitz zum letzten Spiel.

„Gefällt mir“ = Danke Jungs, ihr habt trotz allem unseren Respekt verdient für die Leistung über die gesamte Saison !

Tore
0:1 73. Del Angelo Williams
0:2 76. Erdinc Solak

FC Viktoria
Röder – Niegisch, Schumacher, Scheel, Wolf (81. Schüler), Purcell – Özgün (59. Dillmann), Czerwinski, Serra, Schneider – Pavlovic (73. Kresovic)
_________________________________
#FCVTSV | #viktorianullneun | #FCV09

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.