Duell der Ex-Profis in Hanau – Viktoria muss Rhythmus wieder finden

Am Sonntag geht es für die Dewitz-Elf nach Hanau zum 1. Hanauer FC 1893,  Hessens ältestem Fußballclub. Anstoß ist um 15 Uhr an der Kastanielallee in Kesselstadt.
 
Dabei konnte blickt das Team auf eine durchwachsene Vorbereitung in der zurückliegenden Woche zurück.
 
„Leider ist das Spiel gegen Bruchköbel ausgefallen. Unsere Plätze wurden aufgrund der starken Regenfälle derart in Mitleidenschaft gezogen, dass wir erst am Donnerstag ein geregeltes Training durchführen konnten. Wir müssen zusehen, dass wir schnell wieder unseren Spiel- und Trainingsrhythmus wieder finden“, so Dewitz vor dem heutigen Abschlusstraining.
 
Der Gastgeber rangiert aktuell auf dem 4. Tabellenplatz, was wohl auch mit den drei ehemaligen Profis Daniyel Cimen, Michael Fink und Ervin Skela zusammenhängt.
„Die drei bringen eine unglaubliche Qualität auf den Platz. Aber es gilt noch einige weitere Spieler auszuschalten. Wir treffen auf eine sehr gute Truppe, die wenn sie ins Rollen kommt, jede Mannschaft schlagen kann. Ich erwarte, dass Hanau zum Saisonende ganz oben steht“, so Dewitz weiter.
 
Der FC Viktoria wird wie auch im Spiel gegen Bad Vilbel versuchen dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Über Qualität verfügen die Blauweißen allemal. Einigeln und auf Konter lauern wird sicherlich nicht die Marschroute sein.
„Das ist von grundauf nicht meine Phylosophie von Fußball und die Jungs wollen solch einen Stiefel ebenso wenig spielen. Nur derjenige, der bereit ist 100 Prozent auf den Platz zu bringen, wird als Sieger vom Platz gehen“ (O-Ton Dewitz).
 
Viel Erfolg in der Gebrüder-Grimm-Stadt !
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.