Viktoria vor dem Heimspiel gegen Wald-Michelbach – „Weniger Top oder Flop“

Am morgigen Samstag (15:30 Uhr) erwartet der FC Viktoria den Neuntplatzierten SV Eintracht Wald-Michelbach.
Trainer Jochen Dewitz erwartet eine schwierige Partie gegen die Odenwälder:
„Wald-Michelbach hat in den letzten Spielen gut gepunktet und vor der Saison etwas tief gestapelt. Sie haben aber eine ordentliche Verbandsligatruppe beisammen und mit René Brunner (aktuell 10 Tore) einen sehr guten Offensivspieler in ihren Reihen, der weiß wo das Tor steht. Wir müssen uns hingegen von unseren Top- oder Flop-Spielen befreien und insgesamt mehr agieren als nur zu reagieren. Außerdem müssen wir unsere Chancen konsequenter nutzen und weniger Geschenke verteilen. Wenn wir dann morgen noch zeigen wer der Herr im Hause ist, bin ich mir sicher, dass wir Wald-Michelbach schlagen können“, so Dewitz am heutigen Nachmittag.
 
Beim letzten Aufeinandertreffer beider Teams im Mai 2016 behielt der FC Viktoria mit einem 5:1-Heimsieg die Oberhand. Früh ging der FC Viktoria durch Daniel Beck in Führung, die Eintracht glich durch Memic aus. Nico Struwe erhöhte zur Halbzeit auf 2:1. Nach der Pause brachten dann wieder Beck und Struwe sowie Julian Ludwig die Viktoria auf die Siegerstraße. In bisher acht Partien seit 2006 behielt der FC Viktoria sechsmal die Oberhand, zweimal konnte sich die Eintracht durchsetzen.
 
Personell rückt Giuseppe Serra nach seiner Gelb-Rot-Sperre wieder ins Zentrum, der Einsatz von Routinier Youssef Mokhtari (Rückenbeschwerden) ist allerdings weiter fraglich und wird sich kurzfristig entscheiden.
 
„Co“ Marco Saul erwartet eine enge Partie bis zum Schluss: „Der Gegner ist physisch sehr stark aufgestellt und hat gezeigt, dass er auch kurz vor Schluss noch Spiele drehen kann. Wir müssen unsere Aufgaben spielerisch lösen und uns wieder auf unsere Stärken besinnen“, so Saul vor dem heutigen Abschlusstraining.
 
Viel Erfolg Jungs und zeigt wer der Herr im Hause ist !
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.