Absteiger-Viktoria zu Gast bei Aufsteiger-Viktoria – „Wollen Auf und Ab stoppen“

Am morgigen Samstagnachmittag (15:30 Uhr) soll der Schlingerkurs des FC Viktoria beim SC Viktoria 1912 Nidda enden.
Das Auf und Ab mit der Sieg-Niederlage-Sieg-Serie soll endlich durchbrochen werden, was beim starken Aufsteiger (aktuell Platz 8) nicht einfach werden wird.
 
„Die Ergebnisse der Niddaer zeigen Stärken und Schwächen auf und wir gehen gut vorbereitet in die Partie. Die gegnerische Offensiv-Power müssen wir kontrollieren und darüber hinaus versuchen unserer Linie treu zu bleiben und über 90 Minuten konzentriert und im Kollektiv zu arbeiten. Das hat gegen Wald-Michelbach gut funktioniert und jetzt sind wir gefragt die gute Leistung zu bestätigen und etwas Zählbares mit nach Hause zu bringen. Das ständige Auf und Ab in den Ergebnissen wollen wir jetzt glattziehen und eine Siegesserie starten“, so Co-Trainer Marco Saul vor dem heutigen Abschlusstraining.
 
In der vergangenen Saison trennten beide Teams noch die Verbandsliga – Nidda stieg als zweitplatzierter der Relegation in Hessens zweithöchste Spielklasse auf. Weder in einem Pflicht- noch in einem Testspiel trafen beide Mannschaften aufeinander.
 
Personell stehen hinter Youssef Mokhtari (Rücken) und André Scheel (Hüfte) zwei große Fragezeichen. Mit Jean Makengo und Ferhat Gecili kehren zwei Spieler in den Kader zurück, die am vergangenen Samstag fehlten.
 
Spielort
Sportanlage Gymnasiumstraße
63667 Nidda
 
Das Team freut sich auf eure Unterstützung.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.