U21 führt und verliert am Ende deutlich

Zum dritten Mal in Folge konnte die U21 des FC Viktoria nicht dreifach punkten und unterlag der 2. Mannschaft des SV 58 Sickenhofen mit 1:4. Dabei vergab man eine Vielzahl sehr guter Möglichkeiten und wurde am Ende kalt erwischt und bestraft.
 
In den ersten 15 Minuten dominierte der FC Viktoria das Spiel und erzielte durch Alexander Popov nach einem Eckstoß von Kristijan Sutic den Führungstreffer zum 1:0 (15.). Mehrere folgende Chancen durch Popov und Said Benaaid wurden allerdings vergeben. Ein Elfmeter der Marke „Kann man, muss man aber nicht geben“ verhalf den Gästen zum 1:1-Ausgleich durch Daniel Garcia (43.). Kurz vor der Halbzeit erhöhte Sickenhofen dann noch auf 2:1 durch Daniel Sobuniewski (45.).
 
Im zweiten Durchgang wurde der FCV dann fahrlässig und konnte sich nicht mehr ins Spiel kämpfen. Zwei Treffer von Ferhat Aslantas in der 83. und 90. Minute entschieden dann die Partie für die Gäste.
 
„Trotz des am Ende deutlichen Ergebnisses war es über weite Strecken ein ausgeglichenes Spiel. Ich muss das Team ausdrücklich loben, da wir heute gegen eine B-Liga-Mannschaft gespielt haben, die mit sieben Akteuren aus dem Kader der 1. Mannschaft angetreten sind. Seit zwei Wochen sind wir etwas vom Pech verfolgt. Jetzt bereiten wir uns aber erstmal konzentriert auf die Partie gegen Viktoria Dieburg II vor“, so Trainer Max Steiger nach dem Spiel.
 
Tore
1:0 15. Alexander Popov
1:1 43. Daniel Garcia (Foulelfmeter)
1:2 45. Daniel Sobuniewski
1:3 83. Ferhat Aslantas
1:4 90. Ferhat Aslantas
 
FC Viktoria U21
Mickler – Hoch, Ravensberger, Jost, Sip (90. Spanheimer) – Haddad (83. Standhaft), Sutic, Benaaid, Popov, Kücük, Ramirez (46. De Bernardo)
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.