Punkteteilung in Hergershausen – U21 für Leidenschaft und Kampfgeist nicht belohnt

Ein 3:3-Unentschieden auf dem Zahnfleisch erreichte die U21 des FCV am gestrigen Sonntag bei der 2. Mannschaft des SV Kickers 1913 Hergershausen e.V. Dabei führte man bis kurz vor Ende der Partie in Unterzahl.
 
Bereits nach 23 Minuten lag der FCV durch zwei Tore von Valmir Alickaj zurück und konnte kurz vor der Halbzeit noch den 2:1-Anschluss durch Adrian Jost markieren (45.).
 
Nach der Halbzeit kämpfte der FC Viktoria leidenschaftlich und mannschaftlich geschlossen. Fouad Haddad erzielte in der 55. Spielminute den 2:2-Ausgleich und wieder Adrian Jost markierte die 3:2-Führung in der 77. Spielminute. Zuvor musste Fabian Hoch nach einem taktischen Foul im Mittelfeld den Platz verlassen (55.).
 
Die Schlüsselszene ereignete sich sieben Minuten vor Spielende. Fevzi Sip grätschte im Zweikampf und der Ball flog für alle sicht- und hörbar Richtung Eckfahne. Mit einem Elfmeterpfiff hatte auch der Gastgeber nicht gerechnet – zu diesem kam es allerdings und Jens Büchner glich zum 3:3-Endstand aus.
 
„Das war unsere bislang beste kämpferische Leistung. Wir sind heute personell etwas auf dem Zahnfleisch gegangen aber die Mannschaft hat sich sehr vorbildlich präsentiert. Hier war heute deutlich mehr drin. Die positive Stimmung im Team lässt mich aber auf einen positiven Ausgang der kommenden Partie hoffen“, so Trainer Max Steiger nach dem Spiel.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.