Zweimal gepennt – U23 verliert in Heubach

Eine 2:1-Auswärtsniederlage steht für die U23 des FC Viktoria zu Buche.
In einer offen geführten Partie setzten sich die Gastgeber durch zwei Defensiv-Aussetzer des FCV durch.
 
Nach exakt einer halben Stunde ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf bekam die Viktoria-Defensive keinen direkten Zugriff und Harun Sarikaya vollendete (30.). Danach ergaben sich etliche Chancen unter anderem durch Cedric Kudernak und Tim Schröter. Bis zur Pause bleib es bei der knappen Führung für den SVH.
 
Eine Kopie des ersten Treffers war auch das 2:0 für Heubach. Nach einem Einwurf und Torabschluss konnte Viktoria-Keeper Steffen Speck erst noch per Abpraller klären, beim Nachschuss von Kai Musel war er allerdings machtlos (52.). Es entwickelte sich eine hektische und durch viele Fouls geprägte Partie innerhalb von vier Minuten setzte es vier gelbe Karten für die Blauweißen.
 
Zu allem Überfluss sah Ramadan Ziberi die Rote Karte. Vorausgegangen war ein schweres Foul an Ziberi, bei dem er sich eine Fraktur der Nase und Oberlippe zuzog. Nach dem anschließenden Wortgefecht mit seinem Gegenspieler verwies ihn Schiedsrichter Robert Spangenberger des Platzes. Der Anschluss zum 2:1 durch ein Eigentor von Heubachs Jonas Weber kam zu spät (89.).
 
Tore
1:0 30. Harun Sarikaya
2:0 52. Kai Musel
2:1 89. Jonas Weber (Selbstgoal)
 
FC Viktoria U23
Speck – Huder, Petzold, Schüler, Ziberi – A.Schröter, Lotz, Deak, T. Schröter, Valva – Kudernak
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.