Neuansetzung Heim- und Auswärtsspiel gegen Bruchköbel

Der Hessische Fußballverband hat heute die Neuansetzungen der Partien gegen die SG Bruchköbel bekanntgegeben.

Es ergeben sich folgende Spieltermine:

Do. 08.03.18 | 19:30 SG Bruchköbel – FC Viktoria
So. 25.03.18 | 15:00 FC Viktoria – SG Bruchköbel

Neuansetzung Rödermark-Derby

Das am vergangenen Wochenende platzbedingt abgesagte Stadtderby beim FC Germania Ober-Roden wurde für Ostermontag den 2. April, um 15 Uhr angesetzt.

Hessenweites Spielverbot – erneute Absage gegen Bruchköbel

Der Spielausschuss des Hessischen Fußballverbandes hat vom 26. Februar bis 2. März ein hessenweites Spielverbot für Pflicht- und Testspiele verhängt.

Verbandsfußballwart Jürgen Radeck begründete dies mit der andauernden Kältewelle, die bereits am vergangenen Wochenende zu zahlreichen Spielabsagen geführt hat.

Den Nachholtermin geben wir euch sobald wie möglich bekannt.

U23 und U21 ebenfalls abgesagt

Auch die Begegnungen der U23 gegen TS Ober-Roden II und der U21 gegen den FC Ueberau wurden abgesagt.

“Beide Plätze sind tiefgefroren. Die Verletzungsgefahr ist einfach zu hoch“, so das Statement vom Sportlichen Leiter, Peter Zimmerer.

Wir wünschen allen Viktorianerinnen und Viktorianern ein sonniges Wochenende.

SPIELABSAGE RÖDERMARK-DERBY

Das für Sonntag angesetzte Rödermark-Derby beim FC Germania Ober-Roden wurde aufgrund des tiefgefrorenen Platzes an der Frankfurter Straße abgesagt.

Wir informieren euch rechtzeitig über den Nachholtermin.

Viktoria vor dem Rödermark-Derby – „Wollen den Schwung mitnehmen“

Mit einer etwas entspannten Ausgangssituation sowie einer aufgehellten Stimmung im Team reist der FC Viktoria am kommenden Sonntag (14:30 Uhr) in den Nachbarort zum Rödermark-Derby beim FC Germania Ober-Roden.

Dabei bieten sich der Schmidt-Elf in einigen Belangen andere Vorzeichen als noch im Nachholspiel gegen Bad Homburg.

„Zuerst einmal treten wir auf Rasen an, der nach der zu erwartenden Wetterlage wohl tiefgefroren sein wird. Der hauptsächliche Unterschied ist allerdings , dass es sich hier um ein Derby handelt, welches für die Mannschaft und das Umfeld einen ganz besonderen Status inne hat“, so Lars Schmidt vor der Begegnung gegen den Tabellensechsten
„Wir wollen aber auf jeden Fall Punkte in welcher Art auch immer mit nach Hause nehmen“, so Schmidt weiter.

Das Hinspiel im August 2018 entschied der FC Viktoria mit 2:1 in letzter Minute für sich. Tim Kalzu hatte die Viktoria nach 32 Spielminuten mit 1:0 in Führung gebracht. Mohammed Hakimi glich drei Minuten später aus. Wieder Kalzu sorgte in der 3. Minute der Nachspielzeit für den Derbysieg im Urberacher Waldstadion.
In der Statistik der letzten zehn Begegnungen hat die Germania leicht die Nase vorne. Viermal gingen die Germanen seit 2010 als Sieger vom Platz, dreimal war der FC Viktoria erfolgreich und dreimal trennte man sich unentschieden.

In personeller Hinsicht kann Schmidt fast aus dem Vollen schöpfen. Hinter dem Einsatz von Youssef Mokhtari steht noch ein Fragezeichen, Patryk Czerwinski konnte unter der Woche aufgrund einer Grippeerkrankung noch nicht trainieren und Neuzugang Robin Schnitzer wird wohl weitere vier Wochen aufgrund eines Handbruchs ausfallen.

Auf Ober-Röder Seite hingegen wird Top-Torjäger Marco Christophori verletzungsbedingt nicht auflaufen. Der Offensiv-Allrounder laboriert aktuell noch an einem Innenbandriss.

„Nichts desto trotz hat die Germania ein sehr gut eingespieltes Team und mit Fabian Bäcker einen herausragenden Mittelfeldmotor mit Bundesliga-Erfahrung. Das wird auf keinen Fall eine leichte Aufgabe“, blickt Schmidt voraus.

Auf geht’s Jungs – die Nummer Eins im Ort sind wir !

Foto www.op-online.de

FanBus in den Odenwald – Viktoria organisiert Auswärtsfahrt für Team und Fans

Zum Auswärtsspiel bei Eintracht Wald-Michelbach am 21. April stellt der FC Viktoria einen FanBus für das Team und die Fans zur Verfügung.
 
Abfahrt: 12 Uhr am Urberacher Waldstadion
Kosten: 10€ pro Person ohne Eintrittskarte
FanBus-Tickets unter 06074-50864
Anmeldeschluss: 3. April 2018
 
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
 
Wir freuen uns über eure Unterstützung im Odenwald !

Viktoria Classic Team belegt 6. Platz

Beim SoMa Masters des TV Dreieichenhain belegte das Viktoria Classic Team den 5. Platz von 14 Teams.

Turniersieger wurde der SV Erzhausen, der im Finale den Gastgeber mit 5:0 besiegte.

Der FC Viktoria bedankt sich für die hervorragende Organisation des TVD und freut sich darauf auch im kommenden Jahr wieder mit dem Classic Team antreten zu dürfen.

Mini WM 2018 – die Welt zu Gast in Orwisch

Am 2. und 3. Juni 2018 öffnen sich wieder die Tore des Urberacher WM-Waldstadions zur traditionellen Mini WM des FC Viktoria Urberach.

32 Jugend-Teams aus der Region Rhein-Main-Südhessen vertreten die 32 Teilnehmerländer der Weltmeisterschaft in Russland.

Bereits zum achten Mal veranstaltet der FC Viktoria dieses herausragende sportliche Event im Jugendfußball, das für die Kinder, Eltern, Betreuer und Trainer ein unvergessliches Erlebnis sein wird.

Ein buntes Rahmenprogramm mit einigen Überraschungen erwartet die Besucher des Urberacher WM-Waldstadions.

Die Auslosung der Nationalmannschaften zu den Jugend-Teams findet am 16. März 2018 um 18:30 Uhr statt.

Also jetzt schon vormerken.

Weitere Infos findet ihr auf unserer Webseite im Bereich Mini WM 2018.

Schmidt-Einstand nach Maß – drei Kalzu-Tore gegen Bad Homburg

Mit einem 3:0-Sieg im Nachholspiel gegen Vatanspor Bad Homburg startete der FC Viktoria gestern ins Pflichtspieljahr 2018. Dabei musste man 82 Minuten in Unterzahl mit nur 10 Spielern auskommen, nachdem Ferhat Gecili in der 8. Spielminute nach einer Rotbremse des Feldes verwiesen wurde.

Bereits in der 2. Spielminute erzielte Tim Kalzu die frühe Führung für Blauweiß. Wie bereits von Lars Schmidt angekündigt agierte der FCV aus einer tiefstehenden Defensive heraus und versuchte über ein schnelles Konterspiel die Favoriten aus dem Taunus auszuhebeln. Weitere sehr gute Chancen ergaben sich sodass der FC Viktoria zur Pause auch höher hätte führen können, die sehr guten Chancen wurden allerdings teilweise unsauber verspielt. Sinisa Alempic hatte dabei die größte Chance als er nur den Pfosten des Bad Homburger Kasten traf.

Im zweiten Durchgang merkte man wiederum nichts von der Unterzahl des FCV. Die Viktoria nutze die sich ergebenden Räume gut und startete mehrere Läufe in die Tiefe.

Mit einem Doppelschlag innerhalb von vier Minuten machte dann Tim Kalzu alles klar (70./74.). Der eingewechselte Sevket Yildirim hatte in den Schlussminunten noch das 4:0 auf dem Fuß.

Die Stimmen zum Spiel

Peter Zimmerer
„Heute hat einfach alles gepasst. Das Team hat geschlossen agiert und sich von der Unterzahl überhaupt nicht beeindrucken lassen. Ein hochverdienter Sieg ür uns, der noch höher hätte ausfallen können.“

Lars Schmidt
„Die Mentalität, das Engagement und die mannschaftliche Geschlossenheit haben heute herausgestochen. Das Team ist gelöst und trotzdem mit der notwendigen Aggressivität in den Zweikämpfen ins Spiel gegangen. In der einen oder anderen Situation waren wir aber etwas fahrlässig mit der Chancenverwertung. Ein großes Lob an die junge Mannschaft.“

Tore
1:0 2. Tim Kalzu
2:0 70. Tim Kalzu
3:0 74. Tim Kalzu

FC Viktoria
Schickedanz – Schneider, Gecili, Purcell, Benhima (T. Hamed) – Serra, Lang (75. Yildirim), Czerwinsky, Niegisch, Alempic – Kalzu (88. Ivkovic)

Foto: www.op-online.de