Systemänderung im Derby – Lars Schmidt muss umbauen

Vor dem Rödermark-Derby am Ostermontag beim FC Germania Ober-Roden sieht sich Trainer Lars Schmidt zu einigen Umbauten im Spielsystem des FC Viktoria gezwungen. Aufgrund der Sperren von Kapitän Giuseppe Serra und Patryk Czerwinski wird der Übungsleiter ein leicht verändertes System aufstellen.

„Durch die Sperren sind wir zum Umstellen gezwungen. Wir haben aber aber die Möglichkeit die Lücke systemtechnisch zu schließen. Die Germania wird sicherlich sehr motiviert sein die Hinspielniederlage wieder gut zu machen. Das Derby macht mir aber Hoffnung, dass die Spieler aufgrund der Vorfreude etwas befreiter aufspielen können“, so Lars Schmidt nach dem gestrigen Abschlusstraining.

Die Hinrundenpartie im August 2017 entschied der FC Viktoria mit 2:1 für sich. Tim Kalzu brachte den FCV nach etwas mehr als einer halben Stunde in Führung. Nur drei Minuten später glich Ober-Rodens Mohammed Hakimi für die Gäste aus. Alle Dämme brachen dann als wieder Tim Kalzu in der Nachspielzeit zum 2:1 verwandelte.

Personelle Fragezeichen stehen aktuell noch hinter Elias Benhima (Grippe) und Youssef Mokhtari (Rückenprobleme). Auch der Einsatz von Paul Schüler ist noch fraglich.

Foto op-online.de

 

Willkommen beim FC Viktoria – Denis Balanesković

Der 22jährige Mittelfeldspieler wechselt mit sofortiger Wirkung vom BSC Offenbach in den Verbandsliga-Unterbau des FC Viktoria und bestritt bereits gestern Abend sein erstes Spiel für unsere U21.

Willkommen beim FCV, Denis und viel Erfolg.

Dreier mit fadem Beigeschmack – Viktoria rettet 1:0 über die Zeit

Drei Punkte gewonnen, zwei Spieler verloren – das ist die Bilanz des gestrigen Heimspiels des FC Viktoria gegen die SG Bruchköbel.

Dabei tat sich der FCV in de Anfangsphase der Partie äußerst schwer und hatte Probleme einen geordneten Spielaufbau aufzuziehen.

Das 1:0 erzielte Patryk Czerwinski nach Vorbarbeit von Loris Lang in der 43. Spielminute.

Kurz nach dem Seitenwechsel war es dann wieder Czerwinski, der allerdings für negative Schlagzeilen sorgte und das Feld nach Beleidigung eines Gegenspielers verlassen musste.

Als dann in der 73. Spielminute auch noch Kapitän Giuseppe Serra nach wiederholtem Foulspiel die Gelbrote Karte sah, entwickelte sich in der Schlussphase ein Verteidigungsspiel des FC Viktoria mit acht Feldspielern in der eigenen Platzhälfte.
Am Ende stand der verdiente Sieg des FC Viktoria.

„Wir haben uns heute das Leben durch die eigene Undiszipliertheit unnötig schwer gemacht. Letztendlich haben wir dann den Sieg über die Zeit gebracht. Das Fehlen von Gio und Pady macht die Aufgaben nächste Woche im Derby sicher nicht einfacher. Ab Mitte der Woche liegt dann der Fokus auf Ober-Roden“, so das Fazit von Trainer Lars Schmidt nach dem Spiel.

Tore
1:0 43. Patryk Czerwinski

FC Viktoria
Schickedanz – Schneider, Serra, Yildirim, Niegisch, Alempic, Purcell, Lang (88. A. Hamed), Schnitzer (83. Schüler), Czerwinski – Kalzu (77. Mokhtari)

Wetterkapriolen sorgen für frühzeitige Spielabsagen

Bereits heute Nachmittag wurden alle Spiele der Jugendmannschaften sowie U23 und U21 am kommenden Samstag und Sonntag abgesagt.

Die Austragung der Heimpartie des FC Viktoria gegen die SG Bruchköbel entscheidet sich in den kommenden Tagen.

Spielabsage Herren-Teams

Wieder einmal hat Frau Holle den Herren-Teams des FC Viktoria am heutigen Sonntagmorgen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Das Urberacher Waldstadion gleicht einer Winterlandschaft mit bis zu zehn Zentimeter Schnee – ein geordneter Spielbetrieb gegen den Tabellenführer FV Bad Vilbel ist daher nicht möglich.

Auch die beiden Partien der U23 und U21 beim TSV Harreshausen fallen dem Schneetreiben zum Opfer.

Wir wünschen euch einen schönen Sonntag.

Mini-WM 2018 – Nationalteams zugelost

Am vergangenen Freitagabend wurden den teilnehmenden Mannschaften der Mini-WM die jeweiligen Nationalteams zugelost.

„Die Mannschaft“ wird durch das Jugendteam des FC Germania Ober-Roden vertreten. Der FC Dietzenbach wird das Jersey von Gastgeber Russland tragen.
Der FC Viktoria vertritt die Kicker der Brasilianischen Selecao vom Zuckerhut.

Das komplette Ergebnis der Auslosung sowie weiteren Infos zur Mini-WM findet ihr hier.

HEIMSPIEL gegen den Spitzenreiter – jetzt reinlesen

In der aktuellen Ausgabe des Viktoria-Stadionmagazins findet ihr unter anderem

  • alle Infos zum Duell gegen den Tabellenführer aus Bad Vilbel
  • einen Rückblick zur Nachholpartie in Bruchköbel
  • Berichte zu den Derbys gegen den FV Eppertshausen
  • Infos und News der Nachwuchsabteilung

Viel Spaß beim Reinlesen – das Magazin gibt’s hier.

Professionelles Torwart-Training für die Kleinsten

Am gestrigen Abend absolvierten die Keeper der Viktoria U9- und U7-Teams (E-/F-Jugend) eine professionelle Trainingseinheit mit Jürgen Hoffelner, der bereits für das Nachwuchsleistungszentrum von Eintracht Frankfurt tätig war und für die Ausbildung der Viktoria-Torhüter zuständig ist.

Den Jungs hat’s Spaß gemacht.

Punktgewinn für U21 gegen Eppertshausen II

Ein weiteres Unentschieden konnte die U21 am vergangenen Wochenende gegen die Zweitvertretung des FV Eppertshausen verbuchen.

In einer offen geführten Partie hatten die Gäste ein leichtes übergewicht was die Torchancen angeht. Der FCV allerdings mehr Spielanteile.
Viktoria-Schlussmann Christopher Mickler war es zu verdanken, dass die Punkte geteilt wurden. Mickler sicherte seinem Team mit mehreren Paraden einen Punkt im Derby.

Die U21 bleibt somit weiterhin zuhause ungeschlagen in der laufenden Saison und hat bei drei ausstehenden Nachholspielen weiterhin gut Chancen an der Spitzengruppe der D-Liga Dieburg Anschluss zu finden.

Tore
Fehlanzeige

FC Viktoria U21
Mickler – Hoch, A. Schröter, Weiland, Sip, – Ravensberger, Haddad, Sutic, Jost, Kraus – Quiros Ramirez (Standhaft)

Heimniederlage im Derby für U23 – ein Fehler wird hart bestraft

Eine weitere Niederlage im Abstiegskampf musste die Viktoria-U23 im Derby gegen den FV Eppertshausen hinnehmen.

Früh gingen die Gäste durch Ahmet Karadag in Führung (7.). Es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, welches aber fair blieb und wenig weitere Torchancen auf beiden Seiten produzierte.

Das Fazit von U19-Trainer Kayhan Özen, der den privat verhinderten Trainer Michael Krause vertrat, fiel wie folgt aus:
„Es war im Eigentlichen ein typisches 0:0-Spiel. Im Endeffekt wurde ein Fehler unseres Teams mit dem Tor durch Eppertshausen bestraft.“

Am kommenden Sonntag kommt es dann zu einem weiteren Abstiegsendspiel beim TSV Harreshausen. Bei einer Niederlage könnte die U23 zum ersten Mal in dieser Saison auf den Abstiegsrelegationsplatz zurückfallen.

Tore
0:1 7. Ahmet Karadag

FC Viktoria U23
Speck – Huder, Schüler, Ziberi, T. Hamed – Bayraktaroglu, Deak, Spina, Lotz, Unterleider – Benaaid (55. Weigand)

Foto www.kick-dieburg.de