Lehrstunde im Abstiegskampf – U23 mit hoher Niederlage in Altheim

Eine deutliche Auswärtsniederlage setzte es für die U23 des FC Viktoria im Abstiegskampf der A-Liga Dieburg. Gegen das verstärkte Team des TSV Altheim setzte es die erste  Pflichtspielniederlage im Jahr 2018.

Gegen das in der Winterpause verstärkte Team aus dem Münsterer Ortsteil kam der FC Viktoria nur sehr schwer in die Partie. Sezer Aydin brachte in der 11. Spielminute die Gastgeber in Führung. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Emre Akduman auf 2:0 (40.).

In der zweiten Hälfte agierte der TSV weiter spielbestimmend. Gaetano Sirna machte in der 80. Spielminute per Foulelfmeter alles klar für Altheim. Ercan Uzundal (88.) und wieder Sirna (90.+2) erhöhten weiter kurz vor Ende der Partie.

Michael Krauses Fazit zum Spiel
„Wir stecken mitten im Abstiegskampf. Ich hoffe, dass mein Team das jetzt verstanden hat. Wir waren zwar heute personell eher dünn besetzt aber es bringt nichts, wenn von elf Spielern auf dem Platz nur die Hälfte den Kampf auch annimmt. Ab sofort haben wir nur noch Endspiele.“

Positiv bleibt zu erwähnen, dass mit Dennis Ankenbrand ein weiterer Spieler der eigenen U19 zum Einsatz kam.

Tore
1:0 11. Sezer Aydin
2:0 40. Emre Akduman
3:0 80. Gaetano Sirna (Foulelfmeter)
4:0 88. Ercan Uzundal
5:0 90.+2 Gaetano Sirna

FC Viktoria U23
Speck – Lang, Huder, Bayraktaroglu, Ziberi, Benaaid, Lotz, Kudernak, Haddad, Ankenbrand, Weigand (Petzold, Sutic)

Foto www.gerhardfoto.de

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.