Den Nachbarn ärgern? – Wieso denn nicht?!

Vor dem U11-Kreispokalfinale gegen die TS Ober-Roden am Himmelfahrtstag sieht sich Trainer Dominik „Erwin“ Siegler mit seiner Mannschaft nicht als Favoriten – aber auch nicht gänzlich chancenlos.

„Wir sind mit Biss, Freude, Härte, Können und Glück bis ins Kreispokalfinale gewandert. Meine Jungs spielen immer gerade so wie die Stimmung ist. Eine sehr schlecht zu bespielende Truppe. Mal chaotisch mal hoch diszipliniert und manchmal einfach nicht zu verstehen – Überbegriff „Kinder“, so der Trainer zur aktuellen Situation der Mannschaft.

Der Weg ins Dieburger Kreispokalfinale war für Trainer und Team ein auf und ab der Gefühle. Am Ende jedoch hatte die Viktoria wir mit ihrem mixed Team 2007/08 aber immer die Nase vorne.
Der Sieg im Halbfinale gegen den Kreisligisten Hassia Dieburg, war unbeschreiblich, hart und klug erarbeitet.

„Vielleicht wurden wir auch zu oft unterschätzt“. Uns ist natürlich bewusst, dass uns mit der TS eine spielstarke und perfekt funktionierende Mannschaft erwartet. Doch Angst haben unsere blauweiße Buwe nicht. Mit Freude, Stolz und ein wenig Taktik geht’s ins Spiel. Das Motto an diesem Tag, lautet: Denn SIE wissen nicht, was WIR tun“, so Siegler weiter.

Seid dabei , unterstützt unsere Jungs, damit es ein unvergesslicher Tag in ihrem jungen Alter wird.

Anstoß ist am Donnerstag 10.05.2018
15:00 Uhr auf dem Sportplatz der SG Ueberau

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.