U23 geht in Groß-Zimmern unter

Mit einer  sehr deutlichen 7:0-Niederlage gegen den FSV Groß-Zimmern verpasst es die U23 des FC Viktoria erneut sich vom Abstiegs-Relegationsplatz abzusetzen.

Ohne den verletzt fehlenden Defensiv-Routinier Alexander Huder fehlte dem FC Viktoria die nötige Stabilität in der Abwehr. Groß-Zimmerns Hendrik Makolli sorgte mit seinen drei Toren, eines davon per Strafstoß  in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse (11., 33., 45.).

Im zweiten Durchgang lieferten dann Alexander Federer (52.), Hassan Zeyrek (73.) und zweimal Philipp Beck (68., 87.) ihre Chancen zum deutlichen Sieg der Hausherren.

Das Fazit von Kayhan Özen, der den erkrankten Michael Krause als Trainer vertrat fiel wie folgt aus:
„Das war eine verdiente Niederlage. Zu keinem Zeitpunkt waren wir auf Augenhöhe. Die zwei Spiele innerhalb von zwei Tagen waren für das Team einfach zu viel. Groß-Zimmern war ganz klar die bessere Mannschaft und die Niederlage geht auch in dieser Höhe in Ordnung.“

Durch den Sieg des KSV Urberach gegen den FV Eppertshausen beträgt der Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz nur noch 3 Punkte. Die U23 ist nun gezwungen in den verbleibenden zwei Partien gegen den SV Heubach und den SV Kleestand zu gewinnen, wenn man den Relegationsplatz halten will und eventuell noch einen Nichtabstiegsplatz zu erreichen.

Tore
1:0 11. Hendrik Makolli
2:0 33. Hendrik Makolli
3:0 45. Hendrik Makolli (Foulelfmeter)
4:0 52. Alexander Federer
5:0 68. Philipp Beck
6:0 73. Hassan Zeyrek
7:0 86. Philipp Beck

FC Viktoria U23
Kasmiris – Weigand, Lang (45. A. Schröter), Ziberi, Hirsch (10. A. Kücük) – Bayraktaroglu, Deak, Lotz, Inguanta, Giegerich – Kudernak

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.