U23 mit Unentschieden in Kleestadt – Viktoria muss nachsitzen

Mit einem 2:2-Unentschieden gegen den SV Kleestadt rettet sich der FC Viktoria in die Relagation gegen den Abstieg in die B-Liga Dieburg.

Die Gastgeber gingen nach einem Freistoß und dem darauffolgenden Nachschuss durch Marvin Jungermann in Führung (31.), was auch den Halbzeitstand bedeutete.

Im zweiten Durchgang glich dann U19-Spieler Alessio Spina zum 1:1 aus (50.). Sechs Minuten später geriet man wieder in Rückstand als Sönke Gieseke das 2:1 erzielte. Es folgten eine Vielzahl von Chancen unter anderem durch Spina, der nur den Pfosten traf sowie durch Tim Schröter und Tim Weigand. Den Endstand zum 2:2 erzielte der eingewechselte Ali Kücük acht Minuten vor Spielende.

„Wir haben heute alles richtig gemacht aber einfach ein Tor zu wenig erzielt. Chancen hatten wir ohne Ende aber einfach nicht konsequent genutzt. Alles in allem hätten wir den Sieg mehr verdient gehabt. Mich ärgert, dass wir wegen einem zu wenig geschossenen Tor nun in die Relegation müssen. Da werden wir aber nochmal alles rausholen was geht“, so das Fazit von Trainer Michael Krause, der in der kommenden Saison vom U19-Trainer Kayhan Özen abgelöst wird.

Nun trifft man in der Relegation auf die Zweitvertretung der KSG Georgenhausen. Die genauen Spieltermine werden in den kommenden Tagen vom Kreisfußballauschuss Dieburg veröffentlicht.

Tore
1:0 31. Marvin Jungermann
1:1 50. Alessio Spina
2:1 56. Sönke Gieseke
2:2 84. Ali Kücük

FC Viktoria U23
Vera-Martin – Huder, Weigand, Lotz, Lang – Prosch (46. T. Schröter), Hirsch (44. Ziberi), Spina, Deak, Bayraktaroglu – Kudernak (60. A. Kücük)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.