Hamed-Brüder auch 18/19 in blauweiß

Das Bruderpaar Tareq und Aziz Hamed wird auch in der kommenden Saison das Trikot des FC Viktoria tragen.

Tareq kam in der vergangenen Saison insgesamt 23 mal in Verbandsliga und U23 zum Einsatz. Aziz absolvierte nur ein Spiel weniger als sein Bruder in den Teams des FCV.

Lieber Tareq, lieber Aziz, danke für eure Treue – wir wünschen euch weiterhin eine gute Zeit beim FC Viktoria.

U21 startet in Vorbereitung

Als letzte Mannschaft startet am heutigen Freitagabend das Team von Trainer Maximilian Steiger in die Vorbereitung zur Saison 2018/19.
Bereits am Sonntag ist man dann im Test zu Gast beim C-Ligisten Germania Ober-Roden III.
 
Die Testspiele im Überblick
So. 01.07.18 | 13:15 Germania-Ober-Roden III (A)
So. 15.07.18 | 12:30 SG Götzenhain 1945 e.V. II (A)
So. 22.07.18 | 13:00 FC Offenthal 1970 e.V. II (A)
So. 29.07.18 | 13:00 SUSGO Offenthal e.V. II (A)
 
Rundenstart der D-Liga Dieburg ist voraussichtlich die erste Augustwoche.
 
Wir wünschen den Jungs eine gute und verletzungsfreie Vorbereitung.

Sinisa Alempic geht in dritte Saison beim FC Viktoria

Auf insgesamt 26 Einsätze in der Verbandsliga brachte es der 20jährige in der vergangenen Saison.
Nun bleibt der Kreativ- und Schlüsselspieler dem FC Viktoria eine weitere Saison erhalten.
 
Lieber Sini, wir wünschen dir eine verletzungsfreie Vorbereitung und eine erfolgreiche Saison.
 

Torwart-Duo verlängert

Ole Schickedanz und Dennis Weinreich werden auch in der nächsten Saison den Kasten des FC Viktoria sauber halten.
 
Ole kam in der abgelaufenen Saison auf 27 Einsätze, Dennis stand 7 mal in Meisterschaft und Pokal zwischen den Pfosten.
 
Ihr Keepers, wir wünschen euch Viel Erfolg bei der Mission „Kasten sauber“.

Defensiv-Trio bleibt der Viktoria treu

Mit Ferhat Gecili, Julian Purcell und Josip Ivkovic bleiben dem FCV auch in der Saison 18/19 drei weitere Defensivspieler erhalten.

Der 20jährige Gecili bildete in der abgelaufenen Spielzeit eine wichtige Säule in der Hinermannschaft des FC Viktoria. Trotz seines jungen Alters absolvierte er in der vergangenen Spielzeit 29 Spiele für den FC Viktoria und stand dabei 27 mal in der Startelf.

Julian Purcell wird weiterhin die Außenbahn beackern – entweder als Außenverteidiger oder Flügelspieler.

Josip Ivkovic konnte den FC Viktoria in der vergangenen Spielzeit leider nur in zehn Spielen unterstützen. Eine langwierige Verletzung machte nur wenige Einsätze möglich. In der neuen Saison hofft Trainer Lars Schmidt  öfter auf Josip zurückgreifen zu können.

Danke für eure Treue – wir wünschen euch eine erfolgreiche und verletzungsfreie Vorbereitung.

Trainingsauftakt Verbandsliga-Team

Am morgigen Montagabend startet die Vorbereitung für unser Verbandsliga-Team. Ab 19 Uhr bittet Lars Schmidt zum ersten Aufgalopp.
 
Am kommenden Sonntag ist man dann zum ersten Testspiel zu Gast bei Hessenligist Spielvereinigung Neu-Isenburg.
 
Rundenstart der Verbandsliga ist voraussichtlich am ersten Augustwochenende.
 
Die Testspiele im Überblick
So. 01.07.18 | 15:00 Spvgg. Neu-Isenburg (A)
So. 08.07.18 | 11:00 SV Pars Neu-Isenburg (H)
So. 29.07.18 | 15:00 JSK Rodgau (A)
 
Rödermark-Cup
Fr. 13.07.18 | 19:00 Germania Ober-Roden
Di. 17.07.18 | 19:00 TSG Messel
Fr. 20.07.18 | 19:00 TS Ober-Roden
So. 22.07.18 | 14:30 SG Nieder-Roden
 
Die Spiele des Rödermark-Cups finden auf dem Sportgelände der TS Ober-Roden, Walter-Kolb-Straße statt.
 
Wir wünschen unseren Jungs eine erfolgreiche und verletzungsfreie Vorbereitung.

Wolf im Interview – „Die Viktoria bleibt MEIN Verein“

Eine Legende verlässt den FC Viktoria – Nils Wolf verabschiedet sich nach 14 Jahren bei den Blauweißen und schließt sich dem Gruppenligsiten SV Münster an.

Mit der HEIMSPIEL-Redaktion hat mit Nils über seine Zeit beim FC Viktoria sowie seine private und fußballerische Zukunft gesprochen.

HEIMSPIEL
Lieber Nils, nach einer langen Zeit in Orwisch hast du dich entschlossen nach Münster zu wechseln. Wie ist der Kontakt zum SVM zustande gekommen?

Nils
Der Wechsel passt aktuell zu meiner Lebenssituation. Ich bin im letzten Jahr Vater geworden und habe erstmal eine fußballerische Pause eingelegt. Mit Naser Selmanaj trainiert ja ein ehemaliger Viktorianer den SVM und wir haben über die Jahre immer wieder Kontakt gehabt. So kann ich in meinem Wohnort um die Ecke fußballspielen, was das Zusammenspiel mit Familie und Beruf deutlich erleichtert.

HEIMSPIEL
Auf welche besonderen Momente blickst du beim FC Viktoria zurück?

Nils
In 12 Jahren hat sich da natürlich einiges an Momenten angesammelt. Sportlich natürlich die Aufstiege in die Hessenliga. Dann der Test gegen den Bundesliga-Aufsteiger SV Darmstadt 98 vor drei Jahren. Das waren tolle Momente. Und über all die Jahre denke ich aber auch an den riesigen Spaß, den ich in Orwisch hatte. Von Abschlussfahrten nach Mallorca über Fastnachts-Partys, Feiern im Clubheim, Auswärtsfahrten nach Kassel oder Vellmar und natürlich die Orwischer Kerb. Das waren immer Highlights. Ich bin dankbar für die Menschen, die ich in all den Jahren kennengelernt habe.

HEIMSPIEL
Das klingt auch ein bisschen nach Wehmut.

Nils
Definitiv. Es ist nach so einer langen Zeit auch nicht ganz einfach noch einmal für einen anderen Verein zu spielen. Die Viktoria-Familie und die Weizenbuben werde ich natürlich vermissen.

HEIMSPIEL
Wird man dich in Zukunft beim FC Viktoria antreffen können?

Nils
Auf jeden Fall. Die Viktoria bleibt MEIN Verein. Daher ist es für mich kein wirklicher Abschied. Ich werde auch weiterhin Mitglied bleiben und versuchen öfters vorbeizuschauen. Aber eben wie in der vergangenen Saison nur als Zuschauer.

HEIMSPIEL
Danke für das Gespräch und für deine langjährige Treue zum FC Viktoria. Wir sehen uns im Waldstadion aber allerspätestens uff de Kerb.

Foto www.op-online.de

 

U23 startet als erstes Team

Am morgigen Sonntagnachmittag startet Viktorias Verbandsliga-Unterbau als erste Mannschaft in die Vorbereitung zur Saison 2018/19.
 
Übungsleiter Kayhan Özen bittet um 15 Uhr zum Waldlauf. Anschließend wird in gemütlicher Runde mit Freunden und Familie am Clubheim gegrillt.
 
Den ersten Test absolviert die Mannschaft am 8. Juli beim Offenbacher B-Ligisten Fortuna Dreieich.
Außerdem stehen einige schweißtreibende Einheiten mit Ausdauer- und Kraft-Training bei Fitness First Dreieich sowie dem Box Gym Kesselstadt an.
 
Die Testspiele im Überblick
So. 08.07.18 | 15:00 Fortuna Dreieich (H)
So. 22.07.18 15:00 Sportvereinigung 1879 e.V. Hainstadt am Main (A)
Do. 26.07.18 | 19:30 SV Rot-Weiss Walldorf E.V. II (A)
 
Rödermark-Kreisliga-Cup 2018
Do. 12.07.18 | 17:45 Turnerschaft Ober-Roden II
Sa. 14.07.18 | 10:15 1 FC Germania 08 e.V. Ober-Roden III
Di. 17.07.18 | 17:45 Germania Ober-Roden II
Fr. 20.07.18 | 17:45 KSV Urberach Fussball
 
Die Spiele des Rödermark-Kreisliga-Cups finden auf dem Sportgelände der TS Ober-Roden, Walter-Kolb-Straße statt.
 
Wir wünschen den Jungs einen guten Start in die Vorbereitung und eine verletzungsfreie Saison.

Robin Schnitzer bleibt Viktorianer

Der 27jährige kam im Winter 2017 vom Sport Club Hassia 1913 Dieburg e.V. zum FC Viktoria und absolvierte in der vergangenen Spielzeit elf Partien für den FCV.
 
Zwischenzeitlich war er durch eine langwierige Muskelverletzung gezwungen einige Spiele zu pausieren.
 
Lars Schmidt
„Ich freue mich, dass Robin bei uns bleibt. Er hilft uns als schneller Offensivspieler mit seiner Qualität und Torgefährlichkeit definitiv weiter.“
 
„Gefällt mir“ = Danke für deine Treue Robin. Wir wünschen dir eine verletzungsfreie Vorbereitung und Saison.
Foto www.op-online.de

Spielplan der Verbandsliga veröffentlicht – Viktoria startet beim Titelfavoriten

Am heutigen Freitagnachmittag wurde seitens des Hessischen Fußball-Verbands der vorläufige Spielplan der Verbandsliga veröffentlicht.
 
Zum Saisonauftakt gastiert man am 5. August beim Meisterschaftsfavoriten FC Hanauer 93.
Am 2. Spieltag empfängt man im Urberacher Waldstadion den Aufsteiger Rot-Weiss Walldorf.
Eine Woche später ist man beim Hessenliga-Absteiger Rot-Weiss Frankfurt zu Gast.
 
Am 26. August kommt es im Urberacher Waldstadion zum Derby gegen den FC Germania Ober-Roden.
Das zweite Rödermark-Derby gegen die Turnerschaft Ober-Roden ist für den 14. Oktober in Orwisch angesetzt.