U23 nach Niederlage im Relegations-Endspiel abgestiegen

Nach nur zwei Jahren in der A-Liga Dieburg muss die U23 des FCV den bitteren gang in die B-Liga antreten. Am gestrigen Abend folgte der bittere Schlusspunkt einer alles in allem unglücklichen Saison.

Dabei hatte die Viktoria zu Anfang der Partie die größeren Spielanteile und setzte den Gegner mächtig unter Druck. Nach einer Kombination von Jannis Deak auf Tarek Hamed flankte dieser in den Strafraum, wo Cedric Kudernak aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung einpasste (15.). Eine weitere schöne Kombination der Hamed-Brüder sieben Minuten später blieb ungenutzt. Zum ersten Mal gefährlich für die Viktoria wurde es dann in der 24. Spielminute als Keeper Steffen Speck einen direkten Freistoß von Benjamin Zeller abfausten konnte. Mit einer scharfen Flanke von Jannis Deak verpassten zwei Minuten später die Hamed-Brüdern und Fabius Lang eine weitere Chance. Zehn Minuten vor Ende der ersten Halbzeit rettete dann wieder Speck auf der Linie. Kurz vor der Pause ergaben sich dann nach einem Freistoß von Deak gleich mehrer Chancen aus dem Getümmel für die Viktoria. KSG-Schlussmann Christopher Würtenberger war gleich zweimal zur Stelle.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, allerdings ohne große Chancen auf beiden Seiten. Jannis Deak hatte in der 90+2. Minute noch einmal eine Großchance, scheiterte aber wieder an Würtenberger und es ging in die Verlängerung.

Gleich zu Beginn der Overtime sah Alexander Huder nach reklamieren die gelbrote Karte – ein erfahrener Unparteiischer, hätte es hier bei einer strengen Ermahnung belassen. Das junge Viktoria-Team agierte nun in Unterzahl.

In der 105. Minute erzielte dann Georgenhausens Christian Sic nach einem Eckstoß per Kopf den 1:1-Ausgleich. Michael Palzer hätte in der 119. Minute für die Enscheidung sorgen können, setzte einen freien Ball aber neben das Tor. Steffen Speck parrierte in der 126. Minute nochmals. Jannis Deak setzte einen Freistoß Sekunden vor Ende der Partie neben das Tor.

Fazit vom scheidenden Trainer Michael Krause:
„Wir sind sehr gut in die Partie gestartet, haben es aber verpasst nach dem 1:0 nachzulegen. Der Bruch im Spiel war der Platzverweis für Alex Huder. Vom Schiedsrichter hätte ich mir in dieser Situation etwas mehr Fingerspitzengefühl erwartet. Das ist der Schlusspunkt einer unglücklichen Saison. Unser junges Team hat aber auch in der kommenden Saison das Potenzial vorne mitzuspielen. Ab heute beginnt die Vorbereitung auf die kommende Saison.“

Tore
1:0 15. Cedric Kudernak
1:1 105. Christian Sic

FC Viktoria U23
Speck – Unterleider, Huder, Lotz, Lang – Bayraktaroglu, Deak, Spina, A. Hamed, T. Hamed – Kudernak (Hirsch, T. Schröter, Weigand)

Foto www.op-online.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.