Wolf im Interview – „Die Viktoria bleibt MEIN Verein“

Eine Legende verlässt den FC Viktoria – Nils Wolf verabschiedet sich nach 14 Jahren bei den Blauweißen und schließt sich dem Gruppenligsiten SV Münster an.

Mit der HEIMSPIEL-Redaktion hat mit Nils über seine Zeit beim FC Viktoria sowie seine private und fußballerische Zukunft gesprochen.

HEIMSPIEL
Lieber Nils, nach einer langen Zeit in Orwisch hast du dich entschlossen nach Münster zu wechseln. Wie ist der Kontakt zum SVM zustande gekommen?

Nils
Der Wechsel passt aktuell zu meiner Lebenssituation. Ich bin im letzten Jahr Vater geworden und habe erstmal eine fußballerische Pause eingelegt. Mit Naser Selmanaj trainiert ja ein ehemaliger Viktorianer den SVM und wir haben über die Jahre immer wieder Kontakt gehabt. So kann ich in meinem Wohnort um die Ecke fußballspielen, was das Zusammenspiel mit Familie und Beruf deutlich erleichtert.

HEIMSPIEL
Auf welche besonderen Momente blickst du beim FC Viktoria zurück?

Nils
In 12 Jahren hat sich da natürlich einiges an Momenten angesammelt. Sportlich natürlich die Aufstiege in die Hessenliga. Dann der Test gegen den Bundesliga-Aufsteiger SV Darmstadt 98 vor drei Jahren. Das waren tolle Momente. Und über all die Jahre denke ich aber auch an den riesigen Spaß, den ich in Orwisch hatte. Von Abschlussfahrten nach Mallorca über Fastnachts-Partys, Feiern im Clubheim, Auswärtsfahrten nach Kassel oder Vellmar und natürlich die Orwischer Kerb. Das waren immer Highlights. Ich bin dankbar für die Menschen, die ich in all den Jahren kennengelernt habe.

HEIMSPIEL
Das klingt auch ein bisschen nach Wehmut.

Nils
Definitiv. Es ist nach so einer langen Zeit auch nicht ganz einfach noch einmal für einen anderen Verein zu spielen. Die Viktoria-Familie und die Weizenbuben werde ich natürlich vermissen.

HEIMSPIEL
Wird man dich in Zukunft beim FC Viktoria antreffen können?

Nils
Auf jeden Fall. Die Viktoria bleibt MEIN Verein. Daher ist es für mich kein wirklicher Abschied. Ich werde auch weiterhin Mitglied bleiben und versuchen öfters vorbeizuschauen. Aber eben wie in der vergangenen Saison nur als Zuschauer.

HEIMSPIEL
Danke für das Gespräch und für deine langjährige Treue zum FC Viktoria. Wir sehen uns im Waldstadion aber allerspätestens uff de Kerb.

Foto www.op-online.de

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.