Rödermark-Cup – Viktoria unterliegt in letzter Minute

Mit einer 3:2-Niederlage startete der FC Viktoria in die 42. Auflage der Rödermärker Stadtmeisterschaften.

Mit einer frühen Führung durch Neuzugang Jürgen Bufi startete der FCV in die Partie (8.). Dabei merkte man dem FC Germania an, dass die Mannschaft von Adi Akinwale mehr im Wettkampfmodus war als die Viktoria. Bis zur Pause blieb es bei der Führung für Blauweiß.

Nach dem Wechsel glich Lehnert für die Germanen aus (54.). Ein Weitschuss von André Schneider brachte die Viktoria wieder in Führung (60.). Nur zwei Minuten später glich wieder Lehnert zum 2:2 aus (62.). Nach einem Foulspiel von Julian Purcell an David Stemann erzielte der gefoulte in der Schlussminute den Siegtreffer für die Ober-Röder.

Lars Schmidt
„Ein Unentschieden wäre hier verdient gewesen. Die Germania hat aggressiver auf dem Platz agiert als wir. “

Tore
1:0 8. Jürgen Bufi
1:1 54. Lehnert
2:1 60. André Schneider
2:2 62. Lehnert
2:3 90. David Stemann (Foulelfmeter)

Foto: op-online.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.