U23 schießt sich Frust von der Seele

Mit einem wichtigen 5:0-Auswärtssieg gegen den Tabellenletzten SV Heubach verlässt die U23 des FC Viktoria vorerst die Abstiegsränge und klettert auf den zwölften Tabellenplatz.

Dabei agierte der FCV über 90 Minuten feldüberlegen und ließ in der ersten Halbzeit nur zwei Chancen zu, die von Keeper Philip Vera-Martin entschärft werden mussten.
Tareq Hamed traf nach 18 Minuten mit einem flachen Fernschuss von der Strafraumgrenze zur 1:0-Führung, was auch den Pausenstand bedeutete. Eine Vielzahl weiterer guter Möglichkeiten wurde im ersten Durchgang vergeben.

Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte dann Paul Moser auf 2:0 (47.) und nur zwei Minuten später traf Tim Schröter zum 3:0 (49.), was die Partie bereits entschied. Zwei weitere Treffer steuerte Aziz Hamed bei, der in der 68. und 84. Minute zum 4:0 und 5:0-Endstand traf.

„Das war nach fünf guten Spielen ohne Dreier eines unserer schlechteren, bei dem wir dann aber dreifach gepunktet haben. Der Sieg ist immens wichtig um uns aus der Abstiegszone abzusetzen. Wenn es heute gut läuft gewinnen wir hier zweistellig. Der Sieg ist in der Höhe absolut verdient“, so das Fazit von Coach Kayhan Özen.

Tore
0:1 18. Tareq Hamed
0:2 47. Paul Moster
0:3 49. Tim Schröter
0:4 68. Aziz Hamed
0:5 84. Aziz Hamed

FC Viktoria U23
Vera-Martin – Lotz, Prosch (75. Giegerich), T. Günther, Hirsch (46. Spina) – Moser, Benhima, A. Hamed, Schröter, Kudernak – T. Hamed

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.