U23 unterliegt in Groß-Zimmern

Nach dem Sieg gegen Ueberau musste die U23 des FC Viktoria eine weitere Niederlage gegen den FSV Groß-Zimmern in Kauf nehmen. In einem Spiel auf Augenhöhe entschieden drei Fehler der Blauweißen die Partie.

Die Viktoria kam gut ins Spiel und war in den ersten 30 Minuten die bessere Mannschaft. Beim Zimmerner Führungstreffer zum 1:0 spielte FSV-Angreifer Bogdan Ficut gleich drei Akteure des FCV aus und brachte die Gastgeber nach vorne (22.). Beim Gegentreffer zum 0:2 konnte Paul Moser einen Pass vom FCV-Schlussmann Philip Vera-Martin nicht verwerten. Dem Ballgewinn von Groß-Zimmern folgt ein weitere Gegentreffer von Ficut (38.). Kurz vor der Pause konnte die Viktoria noch auf 2:1 verkürzen als Aziz Hamed nach einem Passspiel über fünf Stationen den Ball vom Strafraumeck ins Zimmerner Netz beförderte (43.).

Im zweiten Durchgang beging das Team von Kayhan Özen zu viele leichtsinnige Fehler und wurde durch zwei Treffer von Stanislaw Hänsch bestraft (63./78.).

Kayhan Özen
„Das war heute ein Spiel auf Augenhöhe. Leider haben wir drei Fehler zu viel gemacht, die dann auch direkt bestraft wurden. Der Sieg geht für Groß-Zimmern in Ordnung, ist aber um zwei Tore zu hoch ausgefallen.“

Tore
1:0 22. Bogdan Ficut
2:0 38. Bogdan Ficut
2:1 43. Abdelaziz Hamed
3:1 63. Stanislaw Hänsch
4:1 78. Stanislaw Hänsch

FC Viktoria U23
Vera-Martin – Lotz, Weigand, Giegerich, Ankenbrand – Moser, L. Lang, A. Hamed, Kudernak, Spina – Schröter

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.