Sieg in Absteinach – Di Maria trifft vier Mal

Einen deutlichen 6:2-Auswärtssieg fuhr der FC Viktoria am Sonntagnachmittag beim Aufsteiger SG Unter-Absteinach ein. Dabei erzielte Marco Di Maria vier Treffer und Robin Schnitzer steuerte zwei Tore bei.

Die Viktoria kam gut ins Spiel und sorgte früh für klare Verhältnisse an der Bergstraße als Di Maria eine Unachtsamkeit von SGU-Schlussmann Alexander Schneider zur 1:0-Führung nutzte (6.). Nach einem Abspielfehler in Unter-Absteinachs Hintermannschaft erhöhte Schnitzer auf 2:0 (10.) Nach  etwas mehr als einer halben Stunde folgte der nächste Doppelschlag des Duos. Erst netzte Schnitzer nach Vorlage von Patryk Czerwinski und dann wieder Di Maria (31./33.). Weitere gute Chancen wurden auf beiden Seiten ausgelassen. Der FCV konnte sich bei Keeper Ole Schickedanz bedanken, der zweimal parierte.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit verkürzte Ole Gärtner auf 1:4 (47.). Di Maria stellte in der 56. Spielminute den alten Abstand per Sonntagsschuss wieder her. Nur zwei Minuten später konnte der Gastgeber wieder auf 2:5 verkürzen als Patrick Landwehr traf (58.) Den letzten Treffer des Nachmittags erzielte wieder Di Maria in der 69. Spielminute mit seinem Treffer zum 2:6. Nach vielen Chancen auf beiden Seiten hätte die Partie auch gut und gerne 5:10 enden können.

Lars Schmidt
„Wir haben in der Halbzeit explizit angesprochen, dass wir uns auf einer 4:0-Pausenführung trotzdem nicht ausruhen dürfen. Dann haben wir auch noch zwei Gegentreffer in Kauf nehmen müssen. Psychologisch ist der Sieg nach der langen Auswärtsfahrt extrem wichtig. Jetzt gehen wir gestärkt ins Derby gegen die Germania.“

Tore
0:1 6. Marco Di Maria
0:2 10. Robin Schnitzer
0:3 31. Robin Schnitzer
0:4 33. Marco Di Maria
1:4 47. Ole Gärtner
1:5 56. Marco Di Maria
2:5 58. Patrick Landwehr
2:6 69. Marco Di Maria

FC Viktoria
Schickedanz – Piarulli, Keoseoglu, Purcell, – Alempic, Czerwinski (80. L. Lang), Schnitzer (70. Filipovic), Malkiewicz (85. T. Hamed), M. Yildirim, Schneider – Di Maria

Foto FuPa Darmstadt

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.