U19 – Geburtstagskind erzielt den verdienten Ausgleich

Mit dem SV Münster trafen die Blauweißen auf den Meisterschaftsfavoriten im Urberacher Waldstadion.

Mit der sehr defensiven Marschroute des Trainerteams fanden sich die Spieler immer besser zurecht und setzten diese nach und nach um. Münster hatte in der ersten Halbzeit keine klaren Chancen. Nur durch einen Abwehrfehler in der 29. Minute ging Münster mit 1:0 durch Georgios Karipidis in Führung. Wäre der eine oder andere Konter besser ausgespielt worden, wäre hier für den FCV mehr drin gewesen.

Im zweiten Abschnitt verstärkte Münster den Druck, um die Entscheidung zu erzwingen. Mit viel Glück und Zweikampfkraft überstand die U19 diese Phase. Durch eine Umstellung ab der 75. Spielminute und die jetzt offensivere Spielweise, war das Spiel nun gleichwertig und es ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. In der 81. Minute gelang dem FC Viktoria dann der Ausgleich durch Noel Zepter mit einem sehenswerten Schuss. Münster warf nun alles nach Vorne und in der 89. Minute erzielten die Favoriten den vermutlichen Siegtreffer durch Max Effenberger. Was sich aber schon in den letzten Spielen abzeichnete, kam auch heute wieder zum Tragen. Die Moral und der Willen der blauen Jungs war gigantisch und so gelang noch der Ausgleich in der 90. Minute durch Tristan Günther, der an diesem Tag seinen 18. Geburtstag feierte.

Mit diesem kleinen Erfolgserlebnis geht es nun in die Winterpause.

Tore
0:1 29. Georgios Karipidis
1:1 81. Noel Zepter
1:2 89. Max Effenberger
2:2 90: Tristan Günther

FC Viktoria U19
J. Schickedanz – T. Günther, J. Günther, Hitzel, Öztürk – Ensaroglu, Müller, Brecic, Gawliczek, Kayacik – Zepter (Kappeser, Hock, Zukorljic)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.