U23 unterliegt erneut – Jüngste Startelf seit Jahrzehnten

Eine am Ende deutliche Niederlage musste die personell angeschlagene U23 gegen den SV Viktoria Kleestadt in Kauf nehmen. Dabei reiste das Team von Kayhan Özen mit exakt elf Spielern in den Groß-Umstädter Stadtteil und musste sich auf kräftezehrende 90 Minuten einstellen.

Nach 15 Minuten traf Kleestadts Juliano Ferreira zur 1:0-Führung und Sebastian kurz erhöhte nach etwas mehr als 30 Minuten auf 2:0 (32.).

Im zweiten Durchgang entwickelte sich zunächst eine offen geführte Partie mit leichten Vorteilen auf Seiten der Gastgeber. Sebastian Kurz sorgte dann nach einer Stunde Spielzeit für die Vorentscheidung mit seinem Treffer zum 3:0 (60.) und erhöhte fünf  Minuten später per Strafstoß auf 4:0 (65.). Den letzten Treffer für die Kleestädter Viktoria erzielte dann wieder Ferreira mit seinem Treffer zum 5:0 (68.). Zwei Ehrentreffer gelangen dem FCV noch durch Tim Schröter und Andreas Giegerich (85./89.).

Eine bittere Niederlage für den Verbandsliga-Unterbau des FC Viktoria, der mit einem Altersdurchschnitt von 20,1 Jahren die jüngste Startelf der letzten Jahrzehnte aufbot.

Kayhan Özen
Wir haben heute einfach zu viele individuelle Fehler gemacht, die umgehend bestraft wurden. Ich bin froh, dass wir nur noch ein Spiel bis zur Winterpause haben. Dann können sich unsere angeschlagenen und verletzten Spieler erstmal erholen.“

Tore
1:0 15. Juliano Ferreira
2:0 32. Sebastian Kurz
3:0 60. Sebastian Kurz
4:0 65. Sebastian Kurz (Foulelfmeter)
5:0 68. Juliano Ferreira
5:1 85. Tim Schröter
5:2 89. Andreas Giegerich

FC Viktoria U23
Mickler – Lotz, Weigand, T. Günther, J. Günther – Ankenbrand, Moser, Sutic, Kudernak, Giegerich – Schröter

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.