U23 punktet zum Abschluss

Ein torloses Remis erreicht die U23 des FC Viktoria gegen den TSV Altheim. Dabei konnte man sich nur mit einem Punkt belohnen, auch wenn deutlich mehr drin gewesen wäre.

Auf dem rutschigen Boden im Urberacher Waldstadion hatten beide Teams Probleme einen geordneten Spielaufbau zustande zu bringen. Bereits nach drei Minuten verpasste Jannis Deak die Führung nach einer Hereingabe von Tim Schröter. Auch Altheim setzte die erste Duftmarke nach acht Minuten als Caner Kücük nur den Pfosten traf. Einen langer Ball aus 25 Metern von Deak senkte sich über TSV-Schlussmann Maximilian Sahm und wurde nur durch die Latte aufgehalten. Ansonsten spielte sich die Partie im Mittelfeld ab. Altheim war körperlich überlegen, die Viktoria hatte ein spielerisches Plus.

Im zweiten Durchgang verpasste es der FCV mehrere Male in Führung zu gehen. So vergab Sevket Yildirim eine Großchance nach einem Sololauf in den Strafraum. U19-Spieler Tristan Günther brachte nach einem Flachpass in den Strafraum nicht genug Druck hinter den Ball und Sahm entschärfte auf der Linie.

Im Endeffekt kann das Team von Kayhan Özen aufgrund der immensen Verletzungsmisere mit aktuell sechs Langzeitverletzten mit gutem Gewissen in die Winterpause gehen. Aktuell rangiert man mit acht Punkten Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze auf Rang zehn. Auch in der Partie gegen Altheim stand wieder eine blutjunge Truppe mit einem Altersdurchschnitt von 22 Jahren auf dem Platz, die körperlich noch etwas zulegen muss.

Kayhan Özen
„Wir haben heute einfach zu wenig aus unseren Chancen gemacht. Ansonsten bin ich mit der Teamleistung zufrieden. Wenn wir unsere Chancen verwerten würden, könnten wir locker drei bis vier Plätze weiter oben stehen. Jetzt sollen sich die Jungs erstmal erholen und Mitte Januar starten wir dann in die Vorbereitung für die Restsaison.“

Tore: Fehlanzeige

FC Viktoria U23
Acar – Lotz, Weigand, Thater, Ankenbrand – Deak, S. Yildirim, Moser, T. Günther, J. Günther – Schröter

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.