„Mangelhafte Einstellung“ – U23 verpatzt Auftakt 2019

Eine deutliche 0:5-Niederlage kassierte die U23 des FC Viktoria zum Auftakt des Fußballjahres 2019 gegen den TSV Richen. Dabei war der Gastgeber mental und kämpferisch überlegen und nutzte seine Chancen konsequenter.

Die erste klare Torchance hatte dabei der FCV, kassierte aber im Gegenzug direkt das 0:1. In Folge wurde man für den Versuch Fußball spielen zu wollen weiter bestraft und zur Halbzeit stand es 2:0 für den TSV durch einen Doppelschlag von Süleyeman Euphraimidis (22./24.)

Nach der Pause konnte man etwa 15 Minuten auf gleichem Niveau agieren und kam durch Jens Wöll zu einer Großchance, die aber vom Richer Schlussmann Jannis Metzler entschärft werden konnte. Das 3:0 durch Marvin Forina in der 72. Spielminute leitete dann den Sieg für den TSV ein. Wieder Euphraimidis (77.) und Philipp Steinmetz (80.) schraubten das Ergebnis für den TSV nochmals in die Höhe.

Kayhan Özen
„Kurz und knapp – das war ein verdienter Sieg für Richen.“

Michael Krause
„Mit der heutigen Einstellung müssen wir uns auf einen harten Abstiegskampf einstellen. Richen war uns in Sachen Mentalität und Leidenschaft weit überlegen. Der Start spiegelt die mangelhafte Vorbereitung auf die Restsaison wider und wenn wir nicht bald in Sachen Kampfgeist und Leidenschaft zulegen, wird das eine ganz enge Kiste. Wir werden in den nächsten Tagen nochmal intensive Gespräche mit allen Mannschaftsteilen führen um dem aktuellen Negativtrend entgegen zu wirken.“

Tore
1:0 22. Süleyeman Euphraimidis
2:0 24. Süleyeman Euphraimidis
3:0 72. Marvin Forina
4:0 77. Süleyeman Euphraimidis
5:0 80. Philipp Steinmetz

FC Viktoria U23
Kasmiris – Lotz, Türk, Kampe (70. Hain), Moser – Wöll, Deak, Yaghootpoor, Hitzel, Schröter – Kudernak

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.