U21 mit überzeugendem Sieg in Raibach

Zweiter Sieg im zweiten Spiel – gegen die 2. Mannschaft der SG Raibach/Umstadt war die U21 des FC Viktoria erneut siegreich.

Bereits in der dritten Spielminute ging man durch einen Strafstoß von José Ramírez in Führung. Zuvor war einem Raibacher Abwehrspieler der Ball nach einem Pass von Adrian Jost unglücklich an die Hand gesprungen. Nach diesem „Türöffner“ erspielte sich der FC Viktoria weitere gut Möglichkeiten durch Maximilian Hirsch und Kristijan Sutic und dominierte die Partie zusehends. Nach einer punktgenauen Flanke von Jonas Standhaft auf Frank Schemm setzte dieser zum Seitfallzieher an und netzte unhaltbar zum 2:0 für den FCV ein (22.). Die Viktoria ließ den Gastgeber nun nicht mehr zur Entfaltung kommen und Ersatz-Keeper Fabian Hoch hatte einen ruhigen Nachmittag.

Im zweiten Durchgang schaltete man dann hitzebedingt einen Gang zurück. Nach einem Kombinationsspiel aus der eigenen Hälfte über Alexander Huder und Ramírez traf Jost dann noch zum 3:0 nach einer guten Stunde Spielzeit (58.). Der Anschluss durch Raibachs Johannes Krumpschmid in der 82. Spielminute fiel aus dem Nichts als Mehmet Kücük einen schon sicher geglaubten Ball im Strafraum verlor, was allerdings nur noch Ergebniskosmetik bedeutete.

Maximilian Steiger
„Das war eine geschlossenen Mannschaftsleistung heute. Wir haben gegen einen starken Gegner alles herausgeholt und absolut verdient drei Punkte geholt. Alle eingesetzten Spieler haben die angestrebte Taktik umgesetzt und sich in den Dienst der Mannschaft gestellt. Die Stimmung auf dem Feld war perfekt und jederzeit fokussiert. Das war das beste Spiel meiner Mannschaft, das ich seit langem gesehen habe und ich bin stolz darauf was wir heute gezeigt haben.“

Tore
0:1 3. José Ramírez (Handelfmeter)
0:2 22. Frank Schemm
0:3 58. Adrian Jost
1:3 82. Johannes Krumpschmid

FC Viktoria U21
Hoch – Weiland, Kücük, Standhaft, Ravensberger (52. H. Unterleider) – Hirsch (69. Spanheimer), Thater (33. Huder), Sutic, Jost, Schemm – Ramírez

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.