Viktoria zu Gast in Darmstadt – „Wollen uns nicht ausruhen“

Bereits am morgigen Samstagnachmittag (15 Uhr) eröffnet der FC Viktoria den zweiten Spieltag der Verbandsliga Süd mit der Auswärtsbegegnung bei Rotweiß Darmstadt.

Jens Wöll erwartet von seinem Team die gleiche Marschrichtung wie gegen die SG Bornheim.
„Wollen uns nicht auf dem Heimsieg ausruhen und den Fokus wieder auf Leidenschaft, Kompaktheit und ein schnelles Umschaltspiel legen um auch dort drei Punkte mitzunehmen. Wissen auch, dass es eine schwere Aufgabe wird, da Darmstadt zum Auftakt mit 1:5 verloren hat. RW wird heiß sein um seinen Fans im ersten Heimspiel einen Sieg zu präsentieren.“

In bisher 20 Pflichtspielbegegnungen mit dem FCV gingen die Rotweißen zehnmal als Sieger vom Platz. Siebenmal war Blauweiß erfolgreich und dreimal teilte man sich die Punkte. Beim letzten Aufeinandertreffen im Mai 2019 siegten die Darmstädter knapp mit 2:1 im Urberacher Waldstadion. Richtig spannend wurde es dabei im zweiten Durchgang als Emin Aykir und dann Donat Tala kurz aufeinander folgend zur 2:0-Führung für die Gäste trafen. Danach verstärkte der FCV den Druck in des Gegners Hälfte und Julian Purcell konnte in der 78. Spielminute nochmal auf 1:2 per Standardsituation verkürzen. Auch die Chance auf den 2:2-Ausgleich war für den FC Viktoria möglich.

Personell sind alle Spieler bis auf Marco Di Maria (Urlaub) einsatzbereit.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung und wünschen den Jungs viel Erfolg in der Wissenschaftsstadt.

Foto FuPa Darmstadt

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.