Viktoria müht sich im Pokal

Ein knapper 1:0-Auswärtssieg steht für den FC Viktoria nach der ersten Runde des Dieburger Kreispokals zu Buche. In einem schwierigen Spiel gegen den zwei Klassen tiefer spielenden SV Groß-Bieberau siegte man letztendlich glücklich.

Die Viktoria mischte gegenüber der Verbandsliga-Partie bei RW Darmstadt durch. Mit Torhüter Khaiss Wahab, Mostafa El Aadmi, Ismail Amallah, Idriss Aouraghe und Marco Di Maria standen gleich fünf Veränderungen auf dem Platz. Besser ins Spiel kamen die Gastgeber und hatten nach der ersten halben Stunde bereits gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Die Schrecksekunde folgte dann in der 18. Spielminute als Abwehrspieler Kevin Puls umknickte und gegen Viktoria-Kapitän Giuseppe Serra ausgetauscht werden musste. Mit dem Pausenpfiff gelang El Aadmi dann die Führung 1:0 als er eine Bogenlampe gegen den Innenpfosten setzte, der vor dort aus ins Tor sprang.

Im zweiten Durchgang bewahrte dann das Aluminium dem FCV mehrere Male vor dem Ausgleich. So traf erst Daniel Machado nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit das Lattenkreuz nach einem Fernschuss. Kurz vor Ende der Partie köpfte Elefterios Kotsaridis den Ball an die Latte nach einem Eckstoß. Kurz zuvor hatte Halil Ince die größte Chance für Groß-Bieberau vergeben. Der FC Viktoria rettete sich nach drei Minuten Nachspielzeit knapp in die zweite Pokalrunde.

Jens Wöll
“ Es war wie erwartet ein schwieriges Spiel gegen einen klassentieferen Verein. Den Kader haben wir zuvor ordentlich durchgemischt und man hat gesehen, dass wir uns noch einspielen müssen. Die Führung ging soweit in Ordnung aber wir haben vergessen nachzulegen. Der Gegner hat dann auch noch die zweite Luft bekommen und wir haben uns auf dem Kunstrasen schwer getan. Letztendlich zählt der Sieg und das Weiterkommen.“

Bereits in der zweiten Pokalrunde sind attraktive Gegner wie die Teams der Germania und Turnerschaft Ober-Roden sowie Gruppenligist TSV Lengfeld im Lostopf. Die Auslosung erfolgt in den kommenden Wochen.

Tor
0:1 45. Mostafa El Aadmi

FC Viktoria
Wahab – Piarulli, Puls (18. Serra), Kohl, Aouraghe (67. Czerwinski) – Schneider, S. Yildirim, Amallah, Di Maria, El Aadmi (55. Alempic) – Di Maria

Foto gerhardfoto.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.