U21 mit deutlichem Sieg gegen Schlierbach II

Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen in Folge konnte die U21 des FC Viktoria am gestrigen Sonntag wieder einen Dreier gegen die Zweitvertretung des FSV Schlierbach einfahren.

Die erste Hälfte begann mit viel Ballbesitz auf Seiten der Viktoria und man ließ dem Gegner wenig Raum zur Entfaltung. Ein abgewehrter Schuss landete bei René Valva, der von der Strafraumgrenze per Außenrist zur 1:0-Führung traf. Kurz später wurde dann eine Hereingabe von Tim Wehner von Schlierbachs Thilo Breitwieser ins eigene Tor befördert. Das 3:0 fiel nachdem sich Leon Lake im Strafraum durchsetzte und netzte. Eine Flanke von Jonas Standhaft wurde von Jörn Tampe über FSV-Schlussmann Thorsten Müller geköpft und Valva schon aus kurzer Distanz zum 4:0 ein, was den Halbzeitstand bedeutete.

Der zweite Durchgang wurde dann zur Rutschpartie, da der Platz durch den permanenten Regen nun immer durchweichter wurde. Ein geordneter Spielaufbau und ein schnelles Pass- und Aufbauspiel wie in der ersten Hälfte war nun so gut wie nicht mehr möglich. Dadurch ergaben sich nur noch wenige Torraumszenen. Jeweils eine auf Seiten der Schlierbacher wurde als Abseitssituation von Schiedsrichter Oliver Wolf aberkannt. Auf der Gegenseite vergab der zur Halbzeit eingewechselte Marcel Spanheimer die größte Chance für Blauweiß.

„Wir waren heute im ersten Durchgang die klar bessere Mannschaft. In der zweiten Hälfte wurde es dann schwieriger unser Spiel aufzuziehen. Wichtig ist, dass wir wieder drei Punkte geholt haben und hinten die Null gestanden hat“, so Co-Trainer Thomas Weiland, der den im Kurzurlaub weilenden Max Steiger vertrat.

Tore
1:0 René Valva
2:0 Thilo Breitwieser (Eigentor)
3:0 Leon Lake
4:0 René Valva

FC Viktoria U21
Mickler – Hoch, Tampe, Sip, Balaneskovic – Weiland, Sutic, Standhaft (60. Cetinkaya), Lake (45. Spanheimer), Valva – Wehner

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.