U21 mit verdienter Niederlage im Spitzenspiel

Eine verdiente 3:4-Auswärtsniederlage stand für die U21 am gestrigen Sonntagnachmittag zu Buche. Gegen den Tabellenzweiten TSV Altheim II führte man mit 2:0, musste sich aber nach 90 Minuten geschlagen geben.

Die Partie begann mit viel Hektik auf Seiten des FC Viktoria und etlichen Fehlpässen im Spielaufbau. Nachdem Defensiv-Allrounder Alexander Huder weit aufgerückt war und von Markus Ravensberger bedient wurde zog Huder beherzt von der Strafraumgrenze ab und versenkte das Leder zur 1:0-Führung für Blauweiß (17.). In Folge wurden aber die Hausherren stärker und hatten mehr Spielanteile sowie Ideen das Spiel zu gestalten. Eine Kopfballverlängerung von René Valva verwandelte Fouad Haddad in hohem Bogen zum 2:0 kurz vor der Halbzeit. Zuvor war Valva am Pfosten des Altheimer Gehäuses gescheitert.

Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs traf Altheims Tobias Wiemer zum 2:1-Anschluss nachdem die Viktoria-Hintermannschaft den Ball nicht entscheidend aus der eigenen Hälfte klären konnte und zu arrogant agierte (47.). In Folge verpasste Haddad erneut per Kopf nach Flanke von Valva. Altheim wurde nun zusehends stärker und verpasste zweimal kurz hintereinander nachdem Thomas Weiland und Schlussmann Chris Mickler auf der Linie retteten. In der 70. Spielminute traf Nicola Schubert zum 2:2-Ausgleich. Und zehn Minuten später war es wieder Schubert, der zur 3:2-Führung für die Hausherren traf nachdem zuvor Markus Ravensberger gefoult wurde, Schiedsrichter Oliver Wolfs Pfiff aber ausblieb (80.). Danach gab es eine große Geste des Fairplays als der TSV René Valva gewähren ließ, der zum 3:3 verwandelte (81.). Alles Glück war nun aufgebraucht und so traf Timmy Gröper in der 88. Spielminute zum verdiente 4:3-Endstand für die Gastgeber.

Maximilian Steiger
„Das war ein verdienter Sieg für Altheim. Selbst nach der 2:0-Führung hatte der TSV mehr Spielanteile und war aktiver und wacher auf dem Platz. Wir waren von Anfang an nicht wach genug auf dem Platz und müssen jetzt den Fokus auf die maximale Punktausbeute bis zur Winterpause legen.“

Tore
0:1 17. Alexander Huder
0:2 43. Fouad Haddad
1:2 47. Tobias Wiemer
2:2 70. Nicola Schubert
3:2 80. Nicola Schubert
3:3 81. René Valva
4:3 88. Timmy Gröper

FC Viktoria U21
Mickler – Huder, Weiland, Hoch (60. Sip), Ziberi – Ravensberger, Sutic, Jost, Dolley, Valva – Haddad

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.