Hygienekonzept stellt Viktoria vor große Herausforderung

Im Lauf der vergangenen Woche wurde das Hygienekonzept des Hessischen Fußballverbandes für die Test- und Pflichtspiele ab dem 1. August 2020 vorgestellt. Eine Vielzahl an Maßnahmen und Dokumentationen warten dabei nicht nur auf den FC Viktoria und andere Vereine innerhalb des HFV sondern vor allem auf die Besucher des Urberacher Waldstadions.

So wird die Besucherzahl bei Heimspielen innerhalb des Vereinsgeländes auf maximal 250 Personen begrenzt. Eine Dokumentationspflicht über die sich auf der Anlage befindlichen Personen muss, ähnlich wie im Gastronomiebereich mittels Kontaktformular festgestellt werden.

Zusätzlich werden bestimmte Bereiche des Vereinsgeländes von den Besuchern nicht mehr nutzbar sein, wie zum Beispiel der Hintertorbereich und die Bereiche in unmittelbarer Nähe zu den Ersatzbänken und der Coachingzone. Auch der Tribünentrakt bleibt ausschließlich Spielern, Betreuern und Funktionären vorbehalten.

Thomas Weiland, Präsidiumsmitglied Marketing & Sponsoring
„Die Implementierung des Hygienekonzepts wird eine Mammutaufgabe für den gesamten Verein. Es gilt für alle Spiele, egal ob Test- oder Pflichtpartie und sowohl für Jugend- oder Seniorenspiele. Außerdem müssen wir als Verein einen Hygieneverantwortlichen beim Verband melden, der am gesamten Spieltag zur Verfügung steht und die getroffenen Maßnahmen überwacht und gegebenenfalls maßregelt. Wir raten allen Besuchern an den Spieltagen rechtzeitig anzureisen um lange Wartezeiten im Eingangsbereich des Urberacher Waldstadions zu vermeiden. Und wir bitten alle Besucher die Hygienevorschriften einzuhalten und uns bei der Umsetzung zu unterstützen.“

Informationen zum HFV-Hygienekonzept findet ihr >>> HIER <<<

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.