0:2-Niederlage in Georgenhausen

Nach dem Auftaktsieg im Heimspiel gegen die SG Klingen musste der FC Viktoria im zweiten Spiel der neuen Kreisoberliga-Saison sich der KSG Georgenhausen geschlagen geben.

In der ersten Hälfte waren die Hausherren überlegen und gingen durch den Ex-Viktorianer Daniel Beck in der 20. Spielminute mit 1:0 in Führung und hätte diese auch noch durch mehrere gute Chancen ausbauen können.

Im zweiten Durchgang war dann die Viktoria besser im Spiel und stemmte sich gegen die Niederlage. Hier wäre nach dem Spielverlauf ein Unentschieden verdient gewesen. Nachdem die Blauweißen in der Schlussphase alles nach vorne warfen führte ein Tempogegenstoß der KSG zum 2:0 in der Nachspielzeit durch Alexander Wolf (90.+2).

Kayhan Özen
„Das war heute trotz der Niederlage wieder eine gute Lesitung, auch wenn es nicht zu drei Punkten gereicht hat. Moral und Eisntellung haben gepasst und nun müssen wir im kommenden Spiel gegen Nieder-Kainsbach wieder punkten.“

Tore
1:0 20. Daniel Beck
2:0 90.+2 Alexander Wolf

FC Viktoria
Kasmiris – Tampe, J. Günther, T. Günther, Lake (76. Wehner) – Lotz, Ankenbrand, Unterleider (60. Hain), Deak, Koprcina – Hein

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.