U23 mit Niederlage in Klein-Zimmern

Eine schmerzliche 2:5-Auswärtsniederlage musste die U23 von Trainer Maximilian Steiger bei der Kreisoberliga-Reserve von Viktoria Klein-Zimmern in Kauf nehmen. Cleverer präsentierten sich die Hausherren, die in den entscheidenden Situationen einen kühlen Kopf behielten.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf hohem Niveau. Die Viktoria überließ zunächst dem Gegner den Ball, ähnlich wie in der zweiten Hälfte gegen den TV Semd. Aus dem Spiel heraus hatte man zwei Großchancen durch Ansu Dolley und Fouad Haddad, die allerdings vergeben wurden. Nach 25 Minuten traf Edmond Jusufi zur 1:0-Führung für die Hausherren. Danach verließ der FCV zu oft hektisch und nervös die Grundordnung in der Defensive und drängte auf den Ausgleich wodurch sich Lücken in der Hintermannschaft ergaben. Das Resultat war das 2:0 wieder durch Jusufi, der von Thomas Barzantny freigespielt wurde (33.).

Im zweiten Durchgang fand die Viktoria wieder besser ins Spiel. Nachdem sich Alexander Huder eine Muskelverletzung zuzog erzielte Klein-Zimmern in einer Überzahlsituation das 3:0 durch Barzantny (49.). René Valva markierte nach einer Stunde den Anschluss zum 3:1 per Foulelfmeter (60.)Nachdem Zimmerns Kaya Ayhan ins eigene Tor traf (63) drängten die Blauweißen wieder auf den Ausgleich, was kurze Zeit später im 4:2 Ozan Kaptan führte (66.). Den Schlusspunkt markiert wieder Barzantny mit dem letzten Treffer des Tages zum 5:2-Endstand (75.).

Maximilian Steiger
„Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider, ist aber verdient für Klein-Zimmern, die heute besser aber cleverer und disziplinierter waren. Wir sind in die Liga aufgestiegen und müssen uns daran gewöhnen, dass deutlich mehr Fußball gespielt wird und zwar über Disziplin und Cleverness. Dem Gegner haben wir heute durch Nachlässigkeiten die Chancen aufgelegt. Wir müssen uns dem Kampf stellen um unser Ziel obere Tabellenhälfte zu erreichen. Das schaffen wir nur wenn wir fokussiert sind. Im nächsten Spiel wartet mit Altheim ein Team, das zu den stärksten Teams der Liga gehört. Wir können mehr als wir heute gezeigt haben. und das müssen und werden wir dann am kommenden Sonntag.“

Tore
1:0 25. Edmond Jusufi
2:0 33. Edmond Jusufi
3:0 49. Thomas Barzantny
3:1 60. René Valva (Foulelfmeter)
3:2 63. Kaya Ayhan (Eigentor)
4:2 66. Ozan Kaptan
5:2 75. Thomas Barzantny

FC Viktoria U23
Kadir – Hoch, Huder (49. Sip), Prosch (76. Ravensberger), Taghavi – Balaneskovic, Göddertz, Dolley, Sutic, Valva – Haddad (84. Standhaft)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.