Wiedersehen in Rai-Breitenbach

Am kommenden Sonntag (15:30 Uhr) ist der FC Viktoria zu Gast beim Breuberger Ortsteilverein KSG Rai-Breitenbach. Dabei kommt es zum Wiedersehen mit einem alten Bekannten aus früheren Hessenliga-Zeiten.

Denn der ehemalige Viktorianer Benjamin Bertholdt ist bei den Grünweißen seit sechs Jahren Spielertrainer und hat das Team bereits in seiner ersten Saison in 2015/16 als Chef-Übungsleiter in die Kreisoberliga Dieburg/Odenwald geführt. In den Spielzeiten 2010/11 und 2011/12 stand Bertholdt in insgesamt 39 Hessenliga-Partien für die Blauweißen auf dem Platz. Doch genug der Vergangenheit. Der Blick geht nach vorne auf die Partie im Odenwald gegen die achtplatzierte KSG.

Für Coach Kayhan Özen ist Rai-Breitenbach einer der vielen großen Unbekannten der Liga nachdem man seit langer Zeit wieder in der KOL beheimatet ist. Mit 31,4 Jahren weisen die Odenwälder ein deutlich höheres Kaderdurchschnittsalter als der FCV aus (20,7) und haben am letzten Spieltag für die große Überraschung gesorgt als man den bis dato Tabellenführer SV Lützel-Wiebelsbach mit 4:1 besiegte. Es wird also spannend, ob Erfahrung oder jugendlicher Eifer die Partie entscheiden werden.

Kayhan Özen
„Wir freuen uns auf die Herausforderung in Rai-Breitenbach. Das wird eine sehr schwere Aufgabe, da die KSG den amtierenden Tabellenführer gestürzt hat. Aber wir gehen personell gestärkt in die Partie und die Jungs sind nach dem Sieg gegen Reichelsheim positiv gestimmt und hochmotiviert.“

Bis auf die langzeitverletzten Torhüter Philip Vera-Martin (Kieferbruch) und U19-Spieler Clemens Gawliczek (Meniskusanriss) steht Özen der gesamte Kader zur Verfügung, der es den Gastgebern so schwer wie möglich machen möchte.

Bringt was mit Jungs und gebt Gas !

Spielort
KSG Rai-Breitenbach
Lindenstraße 11
64747 Breuberg/Rai-Breitenbach

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.