Geisterspiele auch für den FC Viktoria

Was in den Nachbarkreisen bereits Realität ist tritt nun auch im Landkreis Offenbach in Kraft.
Am heutigen Nachmittag veröffentlichte das Landratsamt in Dietzenbach eine neue Allgemeinverfügung, die unter anderem auch einen kompletten Zuschauerausschluss für die Heimspiele des FC Viktoria einschließt. Die Allgemeinverfügung gilt zunächst vom 24. Oktober bis einschließlich 8. November und schließt die Heimspiele gegen die SG Sandbach (5. November), die SG Niedernhausen/Rohrbach II (10. November), Germania Ober-Roden II und PSV Groß-Umstadt II (beide 8. November) sowie die U17-Bundesliga-Partie SV Darmstadt 98 gegen Eintracht Frankfurt (31. Oktober) ein.

Thomas Weiland, Präsidiumsmitglied
„Wir haben bereits mit einer ähnlichen Regelung wie in den Landkreisen Odenwald und Darmstadt-Dieburg gerechnet. Im Odenwaldkreis wurde diese Regelung allerdings wieder zurückgenommen und es dürfen wenige Zuschauer gemäß HFV-Hygienekonzept die Spiele live verfolgen. Wir hätten uns hier eine einheitliche, kreisübergreifende Regelung gewünscht damit kein Verein bevor- oder benachteiligt wird. Uns bleibt es nun das Beste aus der Situation zu machen obwohl uns ein immenser Teil unserer Zuschauereinnahmen wegbricht.“

Weitere Informationen zum Hygienekonzept des FC Viktoria findet ihr HIER

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.