U19 mit viertem Sieg in Folge

Mit mehr Mühe als erwartet, gewann die Viktoria beim Tabellenletzten der Quali-Gruppe SV Sickenhofen. Der Start ließ ein Schützenfest vermuten, da Alessio Spina nach einem schnell ausgeführten Freistoß bereits nach 5 Minuten die Führung heraus schoss. Unverständlich, dass die Urberacher in der Folge vom gewohnten Kombinationsspiel abrückten und viel mit Einzelaktionen agierten. Entsprechend zerfahren gestalteten sich die nächsten zwanzig Minuten. In der 28. rappelte es dann im Kasten der Rödermärker, die bei einem langen Ball schliefen und damit den Ausgleich zu Recht kassierten. Nur eine Minute später war jedoch der alte Abstand wieder hergestellt. Alessio Spina trat einen Eckstoß in den Rückraum, wo Maximilian Hirsch volles Risiko ging und einen Gewaltschuss aus 20 Metern im Eck versenkte. Der Rest der ersten Hälfte war dann weiterhin nichts für Feinschmecker.

Man hatte die Hoffnung, dass Coach Kayhan Özen in der Kabine die richtigen Worte gefunden hatte, als nach Wiederanpfiff Maximilian Hirsch und Jonah Flemmer Pereira innerhalb von fünf Minuten auf 4:1 erhöhten. Es folgte jedoch wieder ein recht strukturloser Kick, der sich erst in der 72. Minute auflöste, als die Hausherren per Strafstoß verkürzen konnten. Endlich waren die Gäste etwas konzentrierter und kamen durch Tore von Tobias Hitzel, Alessio Spina und Tim Wehner doch noch zum erwartet deutlichen Sieg.

Duell der Ex-Profis in Hanau – Viktoria muss Rhythmus wieder finden

Am Sonntag geht es für die Dewitz-Elf nach Hanau zum 1. Hanauer FC 1893,  Hessens ältestem Fußballclub. Anstoß ist um 15 Uhr an der Kastanielallee in Kesselstadt.
 
Dabei konnte blickt das Team auf eine durchwachsene Vorbereitung in der zurückliegenden Woche zurück.
 
„Leider ist das Spiel gegen Bruchköbel ausgefallen. Unsere Plätze wurden aufgrund der starken Regenfälle derart in Mitleidenschaft gezogen, dass wir erst am Donnerstag ein geregeltes Training durchführen konnten. Wir müssen zusehen, dass wir schnell wieder unseren Spiel- und Trainingsrhythmus wieder finden“, so Dewitz vor dem heutigen Abschlusstraining.
 
Der Gastgeber rangiert aktuell auf dem 4. Tabellenplatz, was wohl auch mit den drei ehemaligen Profis Daniyel Cimen, Michael Fink und Ervin Skela zusammenhängt.
„Die drei bringen eine unglaubliche Qualität auf den Platz. Aber es gilt noch einige weitere Spieler auszuschalten. Wir treffen auf eine sehr gute Truppe, die wenn sie ins Rollen kommt, jede Mannschaft schlagen kann. Ich erwarte, dass Hanau zum Saisonende ganz oben steht“, so Dewitz weiter.
 
Der FC Viktoria wird wie auch im Spiel gegen Bad Vilbel versuchen dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Über Qualität verfügen die Blauweißen allemal. Einigeln und auf Konter lauern wird sicherlich nicht die Marschroute sein.
„Das ist von grundauf nicht meine Phylosophie von Fußball und die Jungs wollen solch einen Stiefel ebenso wenig spielen. Nur derjenige, der bereit ist 100 Prozent auf den Platz zu bringen, wird als Sieger vom Platz gehen“ (O-Ton Dewitz).
 
Viel Erfolg in der Gebrüder-Grimm-Stadt !

U19 im Halbfinale des Kreispokals

Nach einer halben Stunde Spielzeit konnte die U19 des FC Viktoria für das Halbfinale im Kreispokal planen. Schon in der 2. Minute gab Jonah Flemmer Pereira mit seinem Treffer die Marschrichtung für die Urberacher vor. Alessio Spina und Tobias Hitzel schlossen in der ersten Hälfte zur beruhigenden 3:0 Führung ab.

Nachdem wegen der einsetzenden Dämmerung das Spiel auf einen beleuchteten Nebenplatz verlegt wurde, kamen die Blauweißen zunächst etwas schwer in Fahrt. Mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern eröffnete Maximilian Hirsch den Torreigen jedoch erneut und der zweite Treffer von Tobias Hitzel (Foulelfmeter) folgte nur Sekunden später. Moritz Unterleider und einmal mehr Alessio Spina krönten eine kompakte Mannschaftsleistung mit sehr sehenswerten Toren.

Besonders erfreulich aus Sicht des Teams war der gute Auftritt von Dennis Ankenbrand, der sich nach überstandener schwerer Erkrankung endlich zurückmeldete. Die Kraft reichte zwar nur für zirka 15 Minuten, doch wir sind uns sicher, dass Dennis schnell wieder zu alter Form zurückfindet.

Pokalaus für die U17

Die Viktoria kam von Anfang an nicht richtig ins Spiel, hat zuviele Bälle verloren und Fehler gemacht. Zur ersten Halbzeit nutzten die Dieburger ihre Chancen und die Urberacher lagen 0:2 hinten.

Die zweite Halbzeit lief besser. Den Blau-Weißen gelang sogar der Anschlusstreffer. Es kam nun etwas mehr Bewegung in die Mannschaft. Die Dieburger erhöhten dann auf 1:3 und hatten noch weitere Chancen, die jedoch vom Urberacher Torwart verhindert wurden.

Torschütze:
Abdurrahman Gülay

Nachholspiel terminiert

Die ausgefallene Partie des 8. Spieltages der Verbandsliga gegen die SG Bruchköbel wird am 3. Dezember um 14 Uhr im Urberacher Waldstadion nachgeholt.
 
Dies gab der Verbandausschuss des Hessischer Fußball-Verband e.V. heute bekannt.
 
Wir freuen uns auf euren Besuch in der Vorweihnachtszeit.

Jahreshauptversammlung am 8. Oktober

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des FC Viktoria 09 e.V. Urberach findet am Sonntag, den 8. Oktober um 15 Uhr im Mehrzweckraum der Halle Urberach statt.

Alle ordentlichen Mitglieder haben in dieser Woche eine Einladung erhalten, welche die Tagesordnung enthält.

Neben Neu- und Wiederwahlen von Präsidiumsmitgliedern werden auch in einem feierlichen Rahmen Mitglieder für 25, 40, 50, 60 und 70 Jahre Treue und Verbundenheit zum FC Viktoria geehrt.

Wir freuen uns auf den zahlreichen Besuch unserer Mitglieder.

U23 erwischt schwarzen Tag – U21 rangiert im Spitzentrio

Eine hohe Auswärtsniederlage und einen knappen Arbeitssieg setzte es für unsere U-Teams.

Die Elf von Michael Krause kam dabei mit 5:0 beim FSV Spachbrücken unter die Räder. Dabei hielt man die ersten 3ß Minuten gut mit und hatte einige schöne Kombinationen bis vor den gegnerischen Strafraum. Alleine im Abschluss zeigten sich Defizite auf.

FSV-Spieler Dominic Heinemann brachte die Gastgeber dann in der 34. Spielminute mit 1:0 in Führung.

Im zweiten Durchgang lief dann relativ wenig zusammen bei Blauweiß. In Folge dessen erhöhte Janino Keil auf 2:0 (58.). Mit einem weiteren Doppelschlag von Heinemann in der 71. und 84. Spielminute machte der FSV dann alles klar. Spielertrainer Maximilian Hübner setzte mit dem 5:0 in der 87. Spielminute den Schlusspunkt.

„Der Sieg für Spachbrücken geht in Ordnung, allerdings nicht in dieser Höhe. Heute haben wir gezeigt bekommen, dass uns ein Tick Kaltschneuzigkeit und Abgebrühntheit in der Offensive fehlt. Ich mache meinem Team aber keinen Vorwurf. Wir sind eine junge Truppe und müssen noch mehr Erfahrung sammeln“, so das Fazit von Michael Krause.

Tore
1:0 34. Dominic Heinemann
2:0 58. Janino Keil
3:0 71. Dominic Heinemann
4:0 84. Dominik Heinemann
5:0 87. Maximilian Hübner

FC Viktoria U23
Speck – Thater, Huder, A. Schröter (Haddad) , Ziberi (46. Bayraktaroglu) – Lotz, Deak, T. Schröter, Schüler, Yaghootpoor (58. Weigand) – Kudernak

 

Die U21 des FC Viktoria schob sich mit einem 2:1-Arbeitssieg gegen die Zweitvertretung des GSV Gundernhausen e.V. auf den 3. Tabellenplatz vor.

Ali Kücük brachte den FCV nach 27 Minuten in Führung. Nur fünf Minuten später glich der Gastgeber zum 1:1 aus. Danach dominierte die Viktoria die Partie und hatte viele hochkarätige Chancen.

Den 2:1-Siegtreffer erzielte Andreas Giegerich in der 75. Spielminute nachdem ein Abpraller von Gundernhausens Schlussmann Michael Steinberger vor seinen Füßen landete und Giegerich aus spitzem Winkel einschieben konnte. Said Benaaid traf wenige Minuten später gleich zweimal den Pfosten in einer Spielsituation.

„Das war spielerisch bis jetzt eine unserer besten Partien. Wir hätten heute einiges für das Torverhältnis tun können. Hauptsache sind aber die drei Punkte, die wir heute eingefahren haben“, so das Fazit von Trainer Maximilian Steiger nach dem Schlusspfiff.

Tore
0:1 27. Ali Kücük
1:1 unbekannt
1:2 75. Andreas Giegerich

FC Viktoria U21
Mickler – Jost, Hoch, Petzold, Sip – Schemm, Sutic, Benaaid, Giegerich, Kücük – De Bernardo (Fußmann)

 

Kantersieg für U19 in Dieburg

Mit einer super Leistung qualifizierte sich die U19 der Viktoria vorzeitig für die Kreisliga. Schon in der 5. Minute hatte die Mannschaft von Trainer Kayhan Özen die Chance zur Führung, Paul Moser scheiterte jedoch per Strafstoß am Keeper der Hausherren. Nach Eckstoß der Viktoria setzte die DJK einen blitzsauberen Konter und ging in der 14.Minute durch Nicklas Haupt in Führung. Diese hielt jedoch nur 15 Minuten, da Moritz Unterleider nach schöner Vorarbeit von Alessio Spina traf. Nur 3 Minuten später machte es Alessio nach einem beeindruckenden Solo selbst und stellte die Weichen auf Sieg.
Die Gastgeber hielten in der Folge stark dagegen und prüften den sehr stark agierenden Phillip Vera Martin im Gehäuse des FC.

Im zweiten Durchgang netzte wiederum Moritz schon in der 47. Minute zum 1:3 ein. Nachdem Maximilian Hirsch nur 90 Sekunden später auf 1:4 stellte, brach die Gegenwehr der bis dahin tapfer kämpfenden Dieburger zusammen. Nochmals Alessio, sowie Tristan Günther und Tim Wehner schraubten das Ergebnis auf 1:7 in die Höhe. Den letzten Höhepunkt setzte aber der Keeper der Gastgeber, der in der 82. Minute einen weiteren Elfer der Viktoria spektakulär parierte. Tobias Hitzel schoss zwar scharf und flach auf das Eck, Marius Rudolph flog jedoch richtig und fischte den Ball ganz stark heraus.

Am kommenden Mittwoch geht es dann im Kreispokal gegen die JSG Dieburg/Groß Zimmern. Eine schwierige, aber machbare Aufgabe.

+++SPIELABSAGE +++ SPIELABSAGE +++

Die Partie gegen den Tabellensiebzehnten SG Bruchköbel fiel den aktuellen Wetter- und Platzbedingungen im Urberacher Waldstadion zum Opfer und musste abgesetzt werden.

Wir informieren euch sobald der Nachholtermin feststeht.

Die Auswärtsbegegnungen unserer U23 und U21 in Spachbrücken und Gundernhausen finden aktuell wie geplant statt.

Weiterhin bleiben alle Plätze bis einschließlich kommenden Mittwoch, 20. September für den Spiel- und Trainingsbetrieb gesperrt.

Wir wünschen euch ein schönes und nicht zu verregnetes Wochenende.

Derby-Pokalsieg für U11

Am gestrigen Abend, standen sich zur 2. Pokalrunde, die U11-Mannschaften, des FC Viktoria und FV Eppertshausen gegenüber.

Ab 17:30 Uhr entwickelte sich ein richtig guter und spannender Pokalfight, den der FCV in der ersten Hälfte mit 3:1 für sich entschied.

Zur Freude der zahlreichen Zuschauer zeigten die Jungs beider Teams im zweiten Abschnitt, erneut eine flotte und mit vielen Chancen versehenen Partie.
Der FVE könnte nach dem Anschlusstreffer, noch kurz vor Schluss zum 3:3 ausgleichen.
Es kam zur zwei mal fünfminütigen Verlängerung .
Auch da war der Fight beider Teams riesig.
Jedoch vielen keine Tore mehr.

Das Neunmeterschießen entschied dann der FCV mit 4:1 für sich.

Ein riesen Lob an beide Teams. Der gestrige Abend war für alle anwesenden ein tolles Erlebnis.

Zwei Spieler des FCV sollten nochmal besonders erwähnt werden.
Joris Korsch, der seit dieser Saison die U11 verstärkt, stand zum ersten mal zwischen den Pfosten und bot eine sensationelle Partie.

Vinko Vranjes, der oft im Training zeigte, dass er nicht nur als Feldspieler enorm wichtig ist, zeigte auch als Torwart beim Neunmeterschießen, dass er eine Maschine ist.

FC Viktoria U11
Vinko, Lenny, Lucas, Tom, Mirza, Tim, Ben, Johannes, Joris, Nolan, Niklas
_________________________________________________
#jungviktorianer | #viktorianullneun | #FCV09