U23 mit Nullnummer gegen Heubach – Die Entscheidung fällt in Kleestadt

Mit einer Nullnummer im Heinspiel gegen den SV Heubach hält die U23 des FC Viktoria weiterhin den Relegationsplatz Nummer 14 und kann am kommenden Wochenende mit einem Sieg gege n Kleestadt sowie einer gleichzeitigen Niederlage des TSV Altheim sogar noch den direkten Nichtabstieg perfekt machen.

Die Partie gegen den Tabellenachten war von Hektik auf beiden Seiten geprägt. Sowohl die junge Truppe von Michael Krause als auch die erfahrene Mannschaft aus dem Odenwald hatten ihre Mühe ein geordnetes Spiel aufzubauen. Dabei agierte der FC Viktoria trotz körperlicher Unterlegenheit sehr selbstbewusst und mit der nötigen Aggressivität.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten dann die Gäste ihre beiden größten Chancen. Ansonsten es eine Partie ohne große Highlights.

“Wir haben heute mit insgesamt sechs U19-Spielern in der Startaufstellung gespielt. Dazu mit vier weiteren, die beim FC Viktoria ausgebildet wurden. Die Jungs haben ihre Aufgaben großartig erfüllt obwohl sie unter großem Druck standen. Wir haben es weiterhin in der eigenen Hand die Klasse zu halten und ich bin mir sicher, dass wir in Kleestadt den notwendigen Dreier einfahren”, so das Fazit von Trainer Michael Krause.

Tore > Fehlanzeige

FC Viktoria
Vera-Martin – Huder, Lotz, Weigand, Prosch (64. Haddad) – Ankenbrand (64. Yaghootpoor), Bayraktaroglu, Hirsch, Deak, Spina – Wehner (76. Sutic)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.