Große Unbekannte zu Gast in Orwisch – Viktoria vor Heimspiel gegen Unter-Absteinach

Am kommenden Sonntag (15 Uhr) kommt es im Urberacher Waldstadion zu einem Duell welches es so noch nicht gegeben hat. Mit der SG Unter-Absteinach ist ein absoluter Verbandsliga-Neuling beim FC Viktoria zu Gast und in der Historie gibt es keinerlei Hinweise auf bisherige Duelle der beiden Kontrahenten.

Die SGU etablierte sich in den vergangenen Jahren als Spitzenteam in der Gruppenliga Darmstadt. In den letzten beiden Spielzeiten belegte das Team von Trainer Aiad Al-Jumaili jeweils den 2. Platz und nahm an der Aufstiegsrelegation zur Verbandsliga teil. Scheiterte man noch in der Saison 16/17 an Viktoria Nidda und der U23 von RW Frankfurt, so konnte man in der vergangenen Relegationsrunde den Aufstieg in Hessens zweithöchste Spielklasse perfekt machen.
Zum Rundenauftakt setzten die Bergsträßer mit einem 2:2-Unentschieden gegen die TS Ober-Roden erstmal eine Duftmarke, utnerlagen dann allerdings eine Woche später bei RW Darmstadt mit 0:1. Das Prestige-Derby gegen Eintracht Wald-Michelbach entschied Unter-Absteinach mit 2:0 für sich. Wie der FC Viktoria hat der Gast vier Punkte bei einem Sieg, einer Niederlage sowie einem Remis bisher eingefahren. Ein besonderes Augenmerk sollte die blauweiße Defensive auf Patrick Landwehr haben, der mit 15 Treffern in der vergangenen Saison bester Torschütze der Absteinacher war.

„Ich muss gestehen, dass ich über den Gegner nur wenige Informationen habe. Ich erwarte aber keinen typischen Aufsteiger oder ein Team, das in der Liga erstmal ankommen muss. Dafür haben sie auf dem Papier einfach zu viel Qualität und mit Blerton Muca einen erfahrenen Offensiv-Allrounder. Wir wollen auf jeden Fall nach dem Sieg am Mittwoch nachlegen. Die Aufgabe wird allerdings deutlich schwerer als gegen RW Frankfurt“, so der Ausblick von Lars Schmidt.

Personell werden Robin Schnitzer und Kapitän Giuseppe Serra nicht zur Verfügung stehen. Schnitzer heiratet am Wochenende und Serra ist als Gast geladen. Ansonsten sollten alle Viktorianer einsatzbereit sein.

Viel Erfolg gegen die Bergsträßer !

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.