Sieg gegen den Aufsteiger – Di Maria mit erstem Treffer für Blauweiß

Mit einem knappen 1:0-Heimsieg gegen den Aufsteiger von der Bergstraße sichert sich der FC Viktoria drei weitere Punkte und rangiert auf Tabellenplatz 3.

Der erste Durchgang ging spielerisch an den FCV. Ein Chancenplus war auf Seiten der Hausherren zu erkennen. Nach einem Schuss von Sinisa Alempic prallte der Ball vom Torgiebel zurück ins Feld, von wo aus Marco Di Maria die 1:0-Führung erzielte (21.).  Danach ergaben sich zwei weitere Situationen aus deren das 2:0 aus kurzer Distanz hätte fallen können. So ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang stand die Viktoria dann zu tief in der eigenen Hälfte und verwaltete zusehends das Ergebnis. Auch die Produktivität und das Spiel nach vorne wies nun Defizite auf. Allerdings hatten die Gäste keine Mittel um der Viktoria gefährlich zu werden. Mehrere lange Bälle in die Hälfte der Viktoria wurden souverän von der Hintermannschaft verteidigt. So blieb es beim knappen Sieg gegen Unter-Absteinach.

„Die Jungs haben ergiebig gearbeitet aber letztendlich hätten wir es uns einfacher machen können, wenn wir nachgelegt hätten. Fußballerisch waren wir in der zweiten Hälfte etwas zu hektisch und unkonzentriert. Mit den drei Punkten lässt es sich etwas beruhigter ins Derby gegen die Germania gehen“, so das Fazit von Lars Schmidt.

Tore
1:0 21. Marco Di Maria

FC Viktoria
Schickedanz – Schneider, Gecili, Filipovic (78. Keoseoglu), Purcell – M. Yildirim, s. Yildirim, Czerwinski (89. Benhima), Alempic, Piarulli – Di Maria

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.