U23 mit souveränem Sieg gegen Georgenhausen

Einen deutlichen 5:1-Heim-Auswärtssieg errang die U23 des FC Viktoria am gestrigen Abend gegen die KSG Georgenhausen II in Dreieich-Sprendlingen.

Spielerisch überlegen gestaltete der FC Viktoria die Partie. Nenneswerte Torchancen waren in den ersten dreißig Minuten aber eher Fehlanzeige. Nach einer Hereingabe von Loris Lang und der Verlängerung per Hacke von Jannis Deak auf Sevket Yildirim zog dieser vom der Strafraumgrenze ab. Der Ball setzte nochmal unhaltbar für KSG-Keeper Christopher Würtenberger auf und landete im Netz (31.). Nur drei Minuten später ließ Aziz Hamed an der Strafraumgrenze mehrere Georgenhäuser aussteigen und verwandelte per Drehschuss zum 2:0 (34.). In der 38. Spielminute wurde eine Hereingabe von Tareq Hamed vom Georgenhäuser Christopher Friedrich ins eigene Tor befördert als dieser klären wollte. FCV-Schlussmann Philip Vera-Martin entschärfte noch kurz vor dem Pausenpfiff einen Freistoß, den er über die Latte lenkte.

Im zweiten Durchgang dominierte dann weiter die Viktoria. Aziz Hamed (59.) und Loris Lang (71.) machten mit ihren Treffern alles klar. Den Ehrentreffer für die KSG erzielte Drini Sulejmani in der 84. Spielminute.

Kayhan Özen
„Wir waren heute spielerisch die bessere Mannschaft. Georgenhausen hat in der ersten Halbzeit noch gut gegen uns gearbeitet. nach dem 5:0 war dann auf beiden Seiten verständlicherweise die Luft etwas raus. Dieser Sieg war enorm wichtig und hat uns vorerst aus dem Tabellenkeller gehoben.“

Tore
1:0 31. Sevket Yildirim
2:0 34. Aziz Hamed
3:0 38. Christopher Friedrich (Eigentor)
4:0 59. Aziz Hamed
5:0 71. Loris Lang
5:1 84. Drini Sulejmani

FC Viktoria U23
Vera-Martin – Keoseoglu, Lotz, Ivkovic, T. Hamed – S. Yildirim, Deak, L. Lang, Moser – A. Hamed

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.