Viktoria gewinnt gegen Usingen

Einen am Ende deutlichen 4:1-Sieg fuhr der FC Viktoria im Heimspiel gegen die Usinger TSG ein. Dabei stand das Spiel einige Zeit auf der Kippe aber man behielt das Glück des Tüchtigen.

Früh ging die Schmidt-Elf in Führung als eine Flanke von André Schneider den Weg zu Marco Di Maria fand, der per Kopf zur 1:0-Führung verwandelte (6.). Dann stand nach 15 Spielminuten Viktoria-Keeper Ole Schickedanz im Fokus. Nach einem Foulspiel von Viktoria-Kapitän Giuseppe Serra an Marco Weber lief dieser zum Strafstoß an, den Schickedanz parieren konnte und den Ausgleich verhinderte. Wieder Schickedanz parierte einen Schuss von Usingens Top-Torjäger  Tim Pelka nach etwas mehr als einer Stunde. Marcel Kopp traf in Folge für die TSG noch den Pfosten. In der Nachspielzeit legte dann André Schneider per Traumfreistoß aus zirka 25 Metern in den Winkel nach (45.+1). – TSG-Keeper Niklas Schulze war hier Chancenlos.

Der zweite Durchgang begann mit einer Druckphase der Gäste, die daraus allerdings keinen Profit schlagen konnten. Nach einem eher harmlosen Freistoß von Pascal Bretschneider, der per Kopf gefährlich verlängert wurde fand den Weg zu Pelka, der den 2:1-Anschluss markierte (64.). Ein Freistoß in der 83. Spielminute wurde von einem Usinger Spieler im Strafraum mit der Hand abgewehrt und Schidesrichter Marcel Schiller entschied folgerichtig auf Strafstoß, den Michele Piarulli sicher verwandelte (85.). In der Nachspielzeit traf Serra noch per Kopf zum 4:1-Endstand (90.+5).

Lars Schmidt
“Das war heute ein glücklicher Sieg, da Usingen wie erwartet in der Offensive eine hohe Durchschlagskraft hatte. Wir haben uns anfangs in der Verteidigung schwer getan aber mit Ole einen hochklassigen Torwart zwischen den Pfosten gehabt. Die Höhe der Ergebnisses spiegelt den Spielverlauf leider nicht ganz wieder.”

Alles in allem ein glücklicher, verdienter Heimsieg für den FC Viktoria, der die Blauweißen auf die bisher beste Saisonplatzierung befördert.

Tore
1:0 6. Marco Di Maria
2:0 45.+1 André Schneider
2:1 64. Tim Pelka
3:1 85. Michele Piarulli (Handelfmeter)
4:1 90.+5 Giuseppe Serra

FC Viktoria
Schickedanz – Serra, Piarulli, Purcell, Filipovic – Schneider Alempic, S. Yildirim, Czerwinski (M. Yildirim), Malkiewicz (89. Celayir) – Di Maria (81. Hochstein)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.