Blutjunge U23 macht Boden gut

Mit einem glücklichen 1:0-Heimsieg gegen den SV Heubach fährt die U23 des FC Viktoria wichtige Punkte im Abstiegskampf ein und schiebt sich auf den 10. Tabellenplatz.

Die Partie begann mit einer Druckphase der Gäste, die bereits nach zwei Minuten die erste Möglichkeit durch Dimitrios Pliakas nach einem Freistoß hatten. U19-Spieler Tugkan Kayacik hatte die erste Chance kurz darauf. Die größte Chance hatte dann Heubachs Harun Sarikaya nach etwas mehr als einer halben Stunde als er einen Freistoß an die Latte setzte. Nach einer unglücklichen Situation traf Heubachs Jan Millmann ins eigene Tor und brachte den FCV in Führung (34.).

Im zweiten Durchgang entwickelte sich auf einem schwierig zu bespielenden Platz eine hektische Partie mit vielen Fehlpässen im Mittelfeld und Befreiungsschlägen auf Seiten der Viktoria. Tristan Günther musste mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausgewechselt werden, der sich aber am Freitagmorgen glücklicherweise nicht bestätigen ließ. Tristan wird in einigen Wochen wieder fit sein. Für ihn kam Trainer Kayhan Özen ins Spiel. Eine weitere große Chance vergab der SVH gegen Ende der Partie als nach einer Flanke Heubachs Offensive den verdienten Ausgleich auf dem Fuß hatte, diese aber vergab.

Kayhan Özen
„Die Jungs haben heute trotz ihres jungen Alters einen großartigen Charakter bewiesen und kämpferisch eine starke Leistung abgeliefert. Heute waren wir die glücklichere Mannschaft. In den letzten Spielen hatte uns ja das Glück etwas gefehlt. Leider hat sich mit Tristan Günther wieder ein junger Spieler verletzt und wir hoffen auf eine schnelle Genesung. Aus dem Stammkader haben heute sieben Spieler gefehlt und wir haben mit vier A-Jugendlichen in der Stammformation begonnen. Der Altersdurchschnitt lag bei 20 Jahren. Der Sieg ist wichtig, wenn aber auch etwas glücklich.“

Tore
1:0 34. Jan Millmann (Eigentor)

FC Viktoria U23
Vera-Martin – T. Günther (68. Özen), Lotz, Weigand, J. Günther – Moser, Hitzel, Ankenbrand, Kayacik, Giegerich (46. Hain) – Yaghootpoor

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.