U21 siegt nach großem Kampf

Mit einer starken kämpferischen Leistung erringt die U21 des FC Viktoria einen Sieg gegen den Tabellennachbarn TSV Klein-Umstadt II und hält weiter den Anschluss an die Spitzengruppe in der D-Liga-Dieburg. In einem Duell auf Augenhöhe gelang Abwehr-Routinier Philipp Thater der Siegtreffer per Kopf.

Das Spiel begann mit einer hektischen Anfangsphase auf beiden Seiten und man merkte den Kontrahenten die Nervosität an, ging es doch darum die letzten Chancen auf den Relegationsplatz am Leben zu halten. Klein-Umstadt hatte die größte Chance nach etwa 20 Spielminuten als man nur den Pfosten traf. Im Gegenzug vergab der FC Viktoria einige gute Möglichkeiten, agierte aber zu egoistisch im Torabschluss. Nach einem indirekten Freistoß im Strafraum des FCV wehrte Schlussmann

Den Treffer des Tages markierte dann Philipp Thater als nach einem Eckball das Spielgerät zunächst an die Hand eines TSV-Spielers sprang und aus der daraus resultierenden Gemisch aus Reklamieren und Weiterspielen Thater den Ball per Kopf aus kurzer Distanz ins Gehäuse beförderte (59.). Weitere Chancen ergaben sich im weiteren Verlauf nur durch Standardsituationen, die aber auf beiden Seiten schlecht ausgeführt wurden und zu keinerlei Torgefährlichkeit führten. Das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt und die Viktoria ging als Sieger vom Platz.

Maximilian Steiger
„Das war mit Abstand die stärkste kämpferische Saisonleistung. Ich bin sehr stolz auf das Team. Jeder, der heute auf dem Platz gestanden hat, hat alles abgerufen. Besonders freue ich mich über Fevzi Sip. Er ist heute für den erkrankten Christopher Mickler ins Tor gegangen und hat die Kiste sauber gehalten.“

Tor
1:0 59. Philipp Thater

FC Viktoria U21
Sip – Hoch, Thater, Prosch, Balaneskovic – Ravensberger, Weiland, Taghavi, Standhaft, Valva – Sutic (Spanheimer, Kraus)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.