U23 kommt unter die Räder

Eine deutliche 1:7-Heimspielniederlage musste die U23 des FC Viktoria gegen den PSV Groß-Umstadt in Kauf nehmen. Spielerisch und mental war der Gast dabei überlegen und setzte sich am Ende verdient durch.

Ohne Kapitän Daniel Lotz (Magen-Darm-Infekt) trat das Team von Kayhan Özen mit einem Altersdurchschnitt von 20,1 Jahren gegen eine erfahrene A-Liga-Truppe aus dem Odenwald an.

Bereits nach 10 Minuten gingen die Gäste durch Lucas Soares mit 1:0 in Führung. Auch Soares war es, der fünf Minuten später das 2:0 erzielte. Der PSV zeigte sich dabei feldüberlegen und ließ dem FC Viktoria wenige Möglichkeiten das eigene Spiel aufzuziehen. Zwei gute Möglichkeiten durch Cedric Kudernak und Saeed Yaghootpoor konnten vom Groß-Umstädter Schlussmann Ricardo da Silva geklärt werden.

Kurz nach Wiederanpfiff keimte Hoffnung auf als Yaghootpoor nach einer schönen Einzelaktion auf 1:2 verkürzte (47.). Dennis Viera stellte nach etwas weniger als einer Stunde Spielzeit den alten Abstand wieder her (59.). Drei Minuten später folgte ein weiterer Treffer von Dinis da Silva, der das Spiel entschied (62.). Zwei Tore innerhalb von zwei Minuten durch Andre Pereira und Dennis Vieira schraubten den Spielstand auf 6:1 für die Portugiesen. Den Schlusspunkt setzte Filipe Macedo mit dem Treffer zum 1:7 (83.).

Kayhan Özen
“Die Niederlage ist durchaus verdient, auch wenn sie leider um ein paar Tore zu hoch ausgefallen ist.”

Tore
0:1 10. Lucas Soares
0:2 15. Lucas Soares
1:2 47. Saeed Yaghootpoor
1:3 59. Dennis Vieira
1:4 62. Dinis da Silva
1:5 69. Andre Pereira
1:6 70. Dennis Vieira
1:7 83. Filipe Macedo

FC Viktoria U23
Vera-Martin – Weigand (67. Hain), Kampe, Ankenbrand, Yaghootpoor – Hitzel, Moser, Deak, J. Günther, Spina, – Kudernak (75. Hirsch)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.