U23 erkämpft Punkt gegen Altheim

Ein gerechtes 1:1-Unentschieden errang die U23 des FC Viktoria am Sonntagnachmittag gegen den TSV Altheim.

Im ersten Durchgang hatte der TSV ein Übergewicht an Spielanteilen. Die junge Viktoria-Truppe hielt allerdings glänzend dagegen und machte dem Gast das Leben schwer. Torchancen waren eher Mangelware. Der Pausenstand lautete 0:0.

Im zweiten Durchgang hatten dann die Blauweißen etwas mehr vom Spiel. Allerdings erzielten zunächst die Gäste durch Pasquale Lauria den Führungstreffer. Vorausgegangen war ein unglücklicher Klärungsversuch von Leon Lake, der Daniel Lotz traf und Lauria vor die Füße fiel, der aus kurzer Distanz einschob (62.). Der FCV spielte aber weiter forsch nach vorne. Alessio Spina sah in der 75. Spielminute wie Altheims Schlussmann Maximilian Sahm zu weit vor dem Tor stand und hob den Ball in den Winkel zum 1:1-Ausgleich. Spina traf dann nochmals in der Schlussphase. Der Treffer wurde aber von Schiedsrichter Oliver Bingmer (Ortenberg) aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt.

Kayhan Özen
„In der ersten Halbzeit war Altheim besser und etwas überlegen aber ohne wirkliche Torgefahr. Nach der Pause waren wir dann am Drücker. Das Unentschieden geht in Ordnung. Witterungsbedingt hat das Spiel auch nicht mehr hergegeben heute. Es ist ein gerechtes Ergebnis. Jetzt können wir uns in Ruhe mit ein paar Tagen Pause auf die nächste schwere Aufgabe beim Top-Team Mosbach/Radheim vorbereiten.“

Tore
0:1 62. Pasquale Lauria
1:1 75. Alessio Spina

FC Viktoria U23
Kasmiris – Weigand (46. Ramírez), Prosch (42. Klüh), J. Günther, Lake – Ankenbrand, Moser, Spina, Hein, Lotz – Celayir (46. Hirsch)

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.