Viktoria besiegt die JSK

Mit einem 1:0-Heimsieg gegen die JSK Rodgau holt der FC Viktoria einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf der Verbandsliga und hält Anschluss an die Nichtabstiegsplätze.

Von Beginn an entwickelte sich eine offen geführte Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Die größte hatte dabei André Schneider, der nach einem abgeblockten Schuss beherzt abzog und JSK-Keeper Jerome Czaronek prüfte, der parieren konnte.

Der Siegtreffer fiel dann in der 73. Spielminute als ein Schneider-Eckstoß zunächst abgewehrt wurde und der Nachschuss von Sinisa Alempic über Mehmet Yildirim bei Philipp Hochstein landete, der aus kurzer Distanz einschweißte.
Im Anschluss entwickelte sich in der Schlussphase der Partie nochmals ein offener Schlagabtausch in dem der FCV mehrere gute Spielzüge nicht konsequent zu Ende spielte. Viktoria-Keeper Ole Schickedanz hielt mehrere Male hinten die Null für die Blauweißen und die Hausherren siegten am Ende verdient gegen das Team aus dem Rodgau. Jörn Kohl gab außerdem sein Comeback nach überstandener Oberschenkelverletzung.

Jens Wöll
“Das war über weite Strecken ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem wir jedoch die besseren Chancen hatten. Daher ist der Sieg durch die besseren Torchancen auch nicht unverdient ist. Nach der Führung hätten wir auch noch auf 2:o und 3:0 erhöhen können. Letztendlich zählt aber nur der Sieg und die drei Punkte.”

Tor
1:0 73. Philipp Hochstein

FC Viktoria
O. Schickedanz – Piarulli, Puls, Schneider, T. Hamed – Alempic, M. Yildirim (71. Kohl), S. Yildirim, Medina Nunez (90. Khan), Hochstein (74. Celayir) – Di Maria

Foto kick-dieburg.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.