Rückrundenauftakt in Bornheim – Wölls Lazarett wird größer

Wenn der FC Viktoria am kommenden Sonntag (15 Uhr) zum Rückrundenauftakt bei der SG Bornheim/Grünweiß antritt, werden die Sorgenfalten von Jens Wöll wohl etwas größer ausfallen. Insgesamt acht Ausfälle verschiedenster Art gilt es zu kompensieren. Auch ein Einsatz von Spielern aus dem U23-Kader ist durchaus denkbar.

Bereits acht Spiele in Folge konnte der FCV nicht bezwungen werden. Die letzte Niederlage datiert vom 22. September als man bei RW Frankfurt knapp mit 1:2 unterlag. Seitdem haben die Blauweißen in jedem darauffolgenden Spiel mindestens einfach gepunktet. Bei den Gastgebern gab es in der Vorrunde ein reges Auf und Ab. Die beste Platzierung belegten die Bornheimer am 4. Spieltag mit dem 3. Tabellenplatz. Aktuell rangiert man nur einen Tabellenplatz und einen Punkt vor der Viktoria mit einem schlechteren Torverhältnis.

Die Vorrundenpartie Anfang August entschied der FCV mit 4:0 klar für sich. Den ersten Treffer des Tages erzielte Philipp Hochstein nach zwölf Minuten nach einem herauskombinierten Konterlauf. Zehn Minuten später packte dann André Schneider seine linke Klebe aus und hämmerte das Leder aus 30 Metern unhaltbar an Bornheims Schlussmann Angelo Ballacchino in die Maschen.
Nach dem Wechsel dominierte der FCV weiter das Geschehen. Abschlüsse der Bornheimer wurden nur bedingt gefährlich und von Viktorias Hintermannschaft entweder unterbunden oder von Keeper Ole Schickedanz entschärft.
Nach einem Freistoß von Schneider konnte Kevin Puls per Kopf vollenden. Wieder Puls traf wieder per Kopf nach einem Eckstoß in der 63. Spielminute. In den Schlussminuten hatte Blauweiß dann noch weitere Chancen durch Schneider, Sinisa Alempic und den eingewechselten Jürgen Bufi.

Das Spiel im Frankfurter Stadtteil steht personell allerdings unter anderen Vorzeichen.
Folgende Spieler fehlen oder haben ein großes Fragezeichen hinter ihrer Einsatzbereitschaft:
Michele Piarulli, familiär verhindert
Andrés Medina Nunez, Auslandsaufenthalt
Giuseppe Serra, Schulterverletzung
Ismail Amallah, Grippe
Philipp Hochstein, Hüftprellung
Khaiss Wahab, WM-Qualifikation mit afghanischer Nationalmannschaft gegen Indien und Katar
Mehmet Yildirim, Gelbrot-Sperre
Idriss Aouraghe, Rotsperre

So wird Wöll etwas basteln und umstellen müssen um eine schlagkräftige Truppe auf’s Feld zu bringen.

Jens Wöll
“Dass ausgerechnet jetzt in einem so wichtigen Spiel gegen einen Tabellennachbarn eine Vielzahl an Spielern ausfällt ist natürlich suboptimal. Ich habe mich auch vor der Partie gegen Hanau in Understatement geübt und wäre mit einer Punkteteilung zufrieden gewesen. Aber we weiß, ob wir auch in Bornheim wieder überraschen können.”

Spielort
SG Bornheim/Grünweiß
Seckbacher Landstraße 76
60389 Frankfurt am Main

Anfahrt
> A661 Abfahrt Frankfurt Ost/Eissporthalle
> rechts abbiegen auf Neebstraße
> weiter auf Seckbacher Landstraße
> nach 500 Metern befindet sich das Sportgelände auf der rechten Seite

Das Team freut sich auf eure Unterstützung in Bernem !

Foto kick-dieburg.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.