#Jungviktorianer in Aktion – der Bericht der Fußballjugend

U9 / F2-Junioren
Der fünfte Erfolg im fünften Spiel gegen die Viktoria Dieburg. Spannendes Spiel zweier Konkurrenten auf Augenhöhe, beide bisher ohne ein verlorenes Spiel. Unser Team war von der ersten Minute hellwach und sehr konzentriert. Das äußerte sich in einem guten Spiel und kämpferischer Leistung. Mit einer verdienten 3:0 Führung ging es in die Halbzeit.
Die zweite Hälfte verlief in ähnlicher Abfolg. Hhier allerdings mit mehreren Chancen für den Gegner den Anschlusstreffer zu erzielen. Die Abwehr der Orwischer Jungs ließ das aber nichts zu.
Endstand 3:0 nach guter Partie für Urberach.
Am kommenden Freitag, 22. November bestreiten die Jungs ihr letztes Spiel in Otzberg.

U11 / E1-Junioren
E1 erkämpft sich ein wichtiges Unentschieden
Am vergangenen Samstag hatte unsere E1 die JSG Radheim/Mosbach zu Gast. Unsere Adler starteten mit dem 1:0 in die Partie und hatten dann dem Gegner aber nicht mehr viel entgegenzusetzen und so kam es zu einer schnellen 1:3 Führung für die JSG in der ersten Halbzeit.
Nach einer beherzten Ansprache der Trainer in der Halbzeitpause kamen die Adler wie ausgewechselt auf den Platz zurück und fanden, mit dem nötigen Kampfgeist und voller Konzentration, endlich in ihr Spiel. Durch eine stabile Abwehr konnte schnell nach vorne gespielt und der Anschluss erzielt werden. In einer sehr spannenden Schlussphase beim Stand von 3:4, konnten die Viktoria Adler noch den hochverdienten Ausgleichstreffer zum 4:4 sicherstellen.

U19 / A-Junioren
Hart umkämpfter Auswärtsspiel der Viktoria A-Jugend in Kleestadt
Der 2:0-Sieg in Kleestadt ist verdient, war aber über die gesamte Spieldauer sehr umkämpft. “Nach der Hinrunde und 20 Punkten auf dem Konto, sind wir sehr zufrieden obwohl wir einige Punkte haben liegen lassen”, so das Fazit von Trainer Marko Stanic.
Am kommenden Samstag, 23. November ist man in Ober-Roden beim Tabellenzweiten FC Germania zu Gast.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.