Niederlagen zum Testspielauftakt – “Sind auf gutem Weg”

Mit zwei Niederlagen in den Nachbarorten starteten die Viktoria-Teams in die Testspielserie 2020.

Das Team von Kayhan Özen war in Eppertshausen zu Gast beim A-Ligisten FVE, wo man mit 1:5 unterlag.
Im ersten Durchgang entwickelte sich ein temporeiches Spiel mit einem phasenweisen Übergewicht des FCV. Allerdings musste man bereits nach neun Minuten den 0:1-Rückstand durch Jannis Fritsch in Kauf nehmen. Fast postwendend traf Paul Moser zum 1:1-Ausgleich (11.). Erst kurz vor der Pause traf der ehemalige Viktorianer Marvin Korndörfer zur 2:1-Führung für die Hausherren (42.).

Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte wieder Fritsch auf 3:1 für den FVE (48.). Kurz darauf erhöhte Manuel Owusu auf 4:1 (55.). In Folge agierte der FCV etwas unbeholfen und kopflos und hatte Mühe wieder ins Spiel zu finden. Den Schlusspunkt setzte Fredrick Grieser mit dem 5:1-Endstand kurz vor dem Ende der Partie (85.).

Kayhan Özen
“Mit der ersten Halbzeit können wir komplett zufrieden sein. Hier waren wir auch phasenweise etwas besser als der Gegner. Trotz des 1:2-Rückstands waren wir gut im Spiel und haben alles was wir uns vorgenommen haben umgesetzt. Wenn wir das über 90 Minuten auf den Platz bringen können, bin ich guter Dinge, dass wir den Klassenerhalt schaffen werden. Im zweiten Durchgang waren wir dann konditionell etwas unterlegen. Der Sieg geht aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung, ist aber um zwei Tore zu hoch ausgefallen. Wir fokussieren uns jetzt auf die kommende Trainingswoche und arbeiten daran am Saisonbeginn fit zu sein. Wir sind auf einem guten Weg”

Ein großer Wehrmutstropfen ist noch der Ausfall von Keeper Philip Vera-Martin, der in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde und nach einem Zusammenprall mit Eppertshausens Manuel Owusu mit Verdacht auf Jochbeinbruch mit dem Krankenwagen in die Uniklinik Frankfurt gebracht wurde – wir wünschen auf diesem Weg gut Besserung, Philip!

Tore
1:0 9. Jannis Fritsch
1:1 11. Paul Moser
2:1 42. Marvin Korndörfer
3:1 48. Jannis Fritsch
4:1 55. Manuel Owusu
5:1 85. Fredrick Grieser

FC Viktoria
Kasmiris (45. Vera-Martin) – T. Günther, Lotz, , Tampe, J. Günther (45. Giegerich) – Moser, Lake, Deak, Ankenbrand (445. Flemmer-Pereira), Spina – Hein

Auch die U23 war beim eine Klasse höher beheimateten FC Germania Ober-Roden II im Einsatz.
In einer hektischen Anfangsphase geriet man schnell nach einem Abspielfehler in der Hintermannschaft durch Michael Hallmann in Rückstand (2.) und hatte Mühe einen geordneten Spielaufbau zu betreiben. Nach einer Hereingabe stand Marco Harder goldrichtig und traf per Kopf zum 2:0 für die Germania (22.). Kurz vor der Halbzeit erhöhte Jannik Beutin auf 3:0 nach einem Konter (44.). Im zweiten Durchgang machte man es deutlich besser und ließ den Ball länger in den eigenen Reihen laufen und betrieb einen geordneten Spielaufbau. Nach einem wieder frühen Gegentor zum 0:4 durch Mario Brand (46.) spielte man weiter konsequent nach vorne und kam zum 1:4-Anschluss durch Ramadan Ziberi nach Vorarbeit von Fouad Haddad (61.). Wieder Harder traf zum 1:5 in den letzten Minuten (88.).. Ansu Dolley traf aus kurzer Distanz zum 2:5-Endstand (90.).

Maxi Steiger
“Die Germania war wie in letzten zwei Jahren auch der perfekte Gegner für das erste Testspiel, da sie uns schnell auf unsere eigenen Fehler aufmerksam machen. Drei individuelle Fehler wurden dann auch prompt mit einem Tor bestraft. Die erste Halbzeit war nicht schlecht aber wir waren zu unkonzentriert und zu fahrlässig in der Arbeit gegen den Ball. Im zweiten Durchgang haben wir dann alles abgerufen, was ich gerne über 90 Minuten gesehen hätte. Ich bin sehr zufrieden, da wir es geschafft haben phasenweise eine B-Liga-Mannschaft zu beherrschen. Darauf lässt sich aufbauen.”

Tore
1:0 2. Michael Hallmann
2:0 22. Marco Harder
3:0 44. Jannik Beutin
4:0 46. Mario Brand
4:1 61. Ramadan Ziberi
5:1 88. Marco Harder
5:2 90. Ansu Dolley

FC Viktoria U23
Kadir – Weiland, Hoch, Sutic, Prosch – Thater, Göddertz, Ziberi, Dolley, Haddad – Kalita (Ravensberger, Spanheimer, Standhaft, Cetinkaya, Quiros-Ramírez)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.