Remis beim Gruppenligisten

Im zweiten Test errang die Elf von Kayhan Özen am gestrigen Sonntagnachmittag ein 1:1-Unentschieden gegen den Gruppenligisten SG Nieder-Roden.

In den ersten 25 Minuten der Partie war die Viktoria besser im Spiel als die Hausherren und hatten ein leichtes Übergewicht bezogen auf den Ballbesitz. Man agierte besser und abgeklärter als noch in der Vorwoche gegen den FV Eppertshausen. Nach einer halben Stunde nahm die SGN das Spiel in die Hand und schob mit der gesamten Hintermannschaft in die Hälfte des FCV. Von da an agierten die Gastgeber erwartet dominant. Die Viktoria hingegen verteidigte gut. Die erste Großchance für die Viktoria hatte Daniel Lotz nach einem Spielzug durch das Zentrum – SGN-Keeper Christoph Schumacher war aber zur Stelle. Nebojscha Nikolov brachte die Nieder-Röder dann in der 27. Spielminute per Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Nach einer scharfen Flanke von Tristan Günther wurde das Spielgerät von Fabio Spataro ins eigene Tor zum 1:1-Ausgleich abgefälscht (32.). Zwei Minuten vor Ende der Testpartie bot sich den Blauweißen dann noch die Chance auf 2:1, nachdem sich Leon Lake über die Linke Seite durch setzte und auf Jannis Deak passte, der im Strafraum abzog – wieder war Schumacher zur Stelle. Kurz vor Ende der Partie musste Lotz den Platz mit Verdacht auf Muskelfaserriss, der sich am Montagmorgen bestätigte, ausgewechselt werden. Hervorzuheben ist der Kampfgeist beider Teams bei den hohen Temperaturen an diesem Sonntagnachmittag.

Kayhan Özen
„Wir haben kompakt gestanden und deutlich abgeklärter agiert als noch in der Vorwoche gegen Eppertshausen. Das Remis ist verdient und auch mit der Art und Weise wie es zustande kam bin ich zufrieden. Positiv zu erkennen war der Lerneffekt innerhalb der Trainingswoche. In der zweiten Hälfte haben wir trotz schwindender Kraft versucht das Spiel zu kontrollieren und nicht hinterherzulaufen. Jetzt haben wir noch vier Wochen Zeit um am ersten Spieltag auf den Punkt fit zu sein. Leider haben wir im zweiten Spiel gleich den zweiten Langzeitverletzten, was besonders schmerzt.“

Wir wünschen Daniel Lotz gute Besserung !

Tore
1:0 27. Nebojscha Nikolov (Foulelfmeter)
1:1 32. Eigentor Nieder-Roden

FC Viktoria
Kasmiris – T. Günther, Tampe, J. Günther, Lake – Moser, Lotz, Ankenbrand, Deak, Spina- Hein (Wehner, Hain, Weigand)

Foto rodgau-fussball.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.