Remis gegen Klein-Zimmern

Im zweiten Heimspiel der Saison errang der FC Viktoria einen Punkt gegen den Namensvetter aus Klein-Zimmern.

Bereits in der 4. Spielminute traf Patrick Hein nach einem Angriff zur 1:0-Führung für die Blauweißen. Kurze Zeit später hatte Hein wieder eine gute Gelegenheit zu erhöhen. Im Anschluss entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit wenigen nennenswerten Chancen. Die Gäste versuchten mit langen Bällen über die Flügel in die Hälfte des FCV vorzustoßen, landeten aber vorwiegend in Abseitspositionen.

Im zweiten Durchgang konnte ließ die Viktoria den Gast zunächst sein Spiel aufziehen und versuchte aus einer soliden Defensive heraus in die gegnerische Hälfte zu stoßen. Hieraus ergaben sich weitere gut Möglichkeiten, bei denen allerdings der letzte Pass fehlte.
Nach einer Unstimmigkeit im Spielaufbau prallte ein Abschlag von Viktoria-Keeper Alexios Kasmiris an seinem Mannschaftskameraden Julius Günther ab. Die daraus resultierende Fehlerkette nutzte Bogdan Ficut zum 1:1-Ausgleich (52.).

Kayhan Özen
“Ich bin mit der heutigen Leistung zufrieden. Wir haben in der ersten Halbzeit alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben und hätten uns mit zwei weiteren hochprozentigen Chancen belohnen können. Mit dem Punktgewinn können wir leben auch, wenn es zu mehr gereicht hätte. Klein-Zimmern zählt spielerisch zu den Mannschaften, die im vorderen Tabellendrittel zu verorten sind und wir konnten heute spielerisch definitiv mithalten. Beim Gegentor sehen wir natürlich unglücklich aus aber die heute gezeigte Leistung stimmt mich zuversichtlich für die kommenden Partien.”

Tore
1:0 4. Patrick Hein
1:1 52. Bogdan Ficut

FC Viktoria
Kasmiris – Tampe, J. Günther, T. Günther, Lake – Ankenbrand (18. Gawliczek), Wehner, Koprcina, Hain (46. Flemmer Pereira), Spina – Hein

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.